22.02.2016 15:32 Uhr - 2. Bundesliga - PM HSG Bensheim/Auerbach Flames

Bensheim/Auerbach kann Talent langfristig binden

Julia Maidhof Julia Maidhof
Quelle: J. Pfliegensdörfer
Julia Maidhof hat sich mit einem Vertrag bei der HSG Bensheim/Auerbach für drei Jahre verpflichtet. Das von mehreren Bundesligisten umworbene Talent entschied sich für das in Bensheim verfügbare Gesamtpaket.

„Wir freuen uns, dass wir Julia weiter für die Flames begeistern konnten und sie sich so lange an uns bindet. Es ist für beide Seiten eine sehr gute Planungssicherheit, verbunden mit einer Entwicklung, die wir mit ihr gemeinsam vorantreiben wollen“, heißen die Geschäftsführer Jörg Hirte und Peter Steinhäuser ihr Nachwuchstalent weiterhin willkommen.

Die Linkshänderin wechselte 2014 vom TV Glattbach nach Südhessen und pendelt aktuell von ihrem Wohnort Glattbach bei Aschaffenburg nach Bensheim. Ein Aufwand, der in Kombination mit einem Studium künftig zentral von Bensheim aus verringert werden soll.

Ihr aktueller Jugendbundesliga-Coach Martin Schwarzwald ist froh, die Jugend-Nationalspielerin, die sich diese Woche mit dem DHB auf die im Sommer in der Slowakei anstehende WM vorbereitet, weiterhin in „seinen Reihen“ zu wissen: „Sie ist in der A-Jugendmannschaft eine Leistungsträgerin geworden und hat mit ihrer Spielleidenschaft maßgeblichen Anteil an der Qualifikation unserer Mannschaft für das Viertelfinale um die Spiele der Deutschen Meisterschaft.“

Julia Maidhof: Weiterentwickeln und Erfahrungen sammeln

„Ich freue mich sehr, dass mir hier in Bensheim das Vertrauen geschenkt wird. In den kommenden Jahren möchte ich mich weiterentwickeln und möglichst viele Erfahrungen sammeln. Die gesetzten Ziele und Vorstellungen haben mich überzeugt und ich denke, dass wir mit diesem Team vieles erreichen können!“

Chance in der Bundesliga

„Julia hat sich diesen langfristigen Vertrag durch harte Arbeit verdient und sich sehr gut im Team integriert. Wir möchten sie behutsam aufbauen, sie kann bei uns in mehreren Mannschaften lernen und wird ihre Chance im Bundesligateam erhalten. Wir sind uns gemeinsam sicher, dass dies genau der richtige Weg für ihre weitere Entwicklung ist“, freut sich ihre zukünftige Trainerin Heike Ahlgrimm auf ihr Nachwuchstalent.