22.02.2016 11:35 Uhr - 3. Liga Süd - fcb

TV Holzheim meldet sein Drittligateam zum Saisonende ab

Julia SchramlJulia Schraml
Quelle: FA Frauen
„Es wird die letzte Saison sein, in der es in Holzheim leistungsbetriebenen Damenhandball gibt! Die Mannschaft, so wie sie besteht, wird abgemeldet!“, meldet der TV Holzheim aus dem Landkreis Göppingen auf seiner Facebookseite. Dies sei auf einer außerordentlichen Hauptversammlung des Vereins beschlossen worden. Über die Gründe für den Rückzug äußerte sich der TV Holzheim nicht. Die aktuelle Saison soll zu Ende gespielt werden. „Es wird kein BWOL-Team zustande kommen“, hieß es weiter. Das zweite Frauenteam des Klubs ist derzeit Vorletzter in der Bezirksliga Stauferland.

„Es trifft uns alle sehr hart, denn damit hätten wir nicht gerechnet“, heißt es in der Meldung des TV Holzheim. Für sein Drittligateam hatte der Verein allerdings bereits zu Saisonbeginn wirtschaftliche Probleme anklingen lassen. „Neben Dauerkarteninhabern und Sponsoren kommen im Durchschnitt 50 zahlende Zuschauer. Das reicht gerade, um die 5300 Euro Schiedsrichterkosten pro Saison auszugleichen“, hatte es in einem Artikel der Neuen Württembergischen Zeitung im Sommer vergangenen Jahres geheißen. Auch in dieser Saison kamen kaum mehr Fans. Die 91 Zuschauer beim Spiel gegen Bietigheim sind einer der besten Werte, meist kamen weniger in die Parkhaushalle.

Auch sportlich haben die Holzheimerinnen derzeit große Probleme. In der Saison 2014/2015 hatten sie den Abstieg knapp vermieden. „Es war eine Sensation, dass wir überhaupt den Klassenerhalt geschafft haben. Zu verdanken haben wir das unserer unglaublichen Rückrunde“, hatte Trainer Robert Genius damals bilanziert. Aktuell steht der Verein nach dem 15. von 22 Spieltagen mit null Punkten am Tabellenende. Sportliche Erfolge sind zu Jahresbeginn ausgeblieben. „Jetzt haben wir wenigstens Klarheit und jede Einzelne kann den Blick nach vorne richten. Wir wollen trotz allem die Saison würdevoll und erfolgreich zuende spielen“, heißt es zu dem beschlossenen Teamrückzug.

Der Rückzug des Drittligateams betrifft unter anderem Jugend-Nationalspielerin Nina Fischer, die derzeit die zweitbeste Torschützin Holzheims ist und mit 87 Treffern die siebtbeste Werferin der Südstaffel der Dritten Liga. Zudem hat Göppingens Julia Schraml beim TV Holzheim derzeit ein Zweitspielrecht. Sie soll dadurch vermehrt Spielpraxis erhalten. Beim TV Möglingen vor einigen Tagen war die 18 Jahre junge Rückraumspielerin mit sieben Treffern die beste Werferin. Daneben bedauern auch die Konkurrenten den Rückzug. „Sehr schade! Ihr wart immer ein fairer Gegner und Handball spielen könnt Ihr auch“, kommentierte der offizielle Facebook-Account des SV Allensbach.

Es ist offiziell:-----Es wird die letzte Saison sein, in der es in Holzheim leistungsbetriebenen Damenhandball gibt!...

Posted by TV Holzheim on Freitag, 19. Februar 2016