21.01.2016 11:27 Uhr - 1. Bundesliga - hsg

Blomberg verlängert mit "Vorbild an Verlässlichkeit und Disziplin"

Anna MonzAnna Monz
Quelle: HSG
Die HSG Blomberg-Lippe sorgt derzeit nicht nur auf den Spielfeldern der Frauenhandball-Bundesliga für Furore. Auch auf dem personellen Sektor ist die HSG äußerst aktiv: Nach Franziska Müller und Gordana Mitrovic bleibt auch Anna Monz dem Team aus der Nelkenstadt über das Saisonende hinaus erhalten.

Die 26-jährige Torfrau spielt seit 2012 in Blomberg und war zuvor in Trier aktiv. Seitdem hat die 1,84 Meter große Monz sich gut entwickelt und wurde dafür kürzlich mit der erneuten Einladung für einen Lehrgang der Deutschen Nationalmannschaft belohnt.

»Anna bildet zusammen mit Melanie Veith ein hervorragendes Gespann zwischen den Pfosten und besticht regelmäßig, wie zuletzt beim Sieg in Leverkusen, durch starke Leistungen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir die Zusammenarbeit ausdehnen konnten«, hält Geschäftsführer Torben Kietsch zufrieden fest.

Und Trainer André Fuhr lobt: »Anna ist ein Vorbild an Verlässlichkeit und Disziplin. Für mich beeindruckend, wie sie neben dem Handball auch ihren Job im Schichtdienst als Rettungssanitäterin meistert. Sie hat sich in Blomberg zu einem Eckpfeiler unserer Mannschaft entwickelt und übernimmt auch im Mannschaftsrat Verantwortung. Wir freuen uns, dass wir auf dieser wichtigen Position Kontinuität haben.«