13.01.2016 13:44 Uhr - 1. Bundesliga - hcl, red

Leipzig findet neue Kreisläuferin

HCL-Manager Kay Sven Hähner und Ann-Cathrin KamannHCL-Manager Kay Sven Hähner und Ann-Cathrin Kamann
Quelle: HCL
Am heutigen Mittwoch Mittag unterzeichnete der HCL einen Vertrag bis Saisonende mit Ann Cathrin Kamann. Die 20-jährige und 1,80m große Kreisspielerin, die in der ehemaligen Handballhochburg Gießen geboren wurde, wechselt vom Drittligisten Solingen-Gräfrath in die Messestadt.

Bis 2015 spielte die Studentin sechs Jahre in Blomberg, mit denen sie auch 2014 im Pokalfinale gegen den HCL in der Arena zu Gast war und Vize-Pokalsieger wurde. "Ann Cathrin hat zwei Tage bei uns trainiert und hat das gut gemacht. Wir denken, sie kann Luisa auf der Kreisposition entlasten und ihr in einigen Spielen die Pausen geben, die wir brauchen", freut sich Trainer Norman Rentsch über die kurzfristige Lösung: "Sie hat natürlich noch ein atlethisches Defizit, das werden wir aber relativ kurzfristig hinbekommen, da sind wir uns sicher. Sie hat die körperlichen Voraussetzungen und den unbedingten Willen."

"Da erst heute der Vertrag unterzeichnet wurde, kann das neue Teammitglied des HCL erstmals gegen Celle am 20.01. das HCL-Trikot tragen", betont der Verein in seiner Pressemitteilung die noch nicht erfolgte Freigabe durch den Ligaverband HBF. "Am heutigen Mittwochabend gegen Bayer Leverkusen und dem EC-Rückspiel am Samstag in der Türkei ist Ann Cathrin Kamann noch nicht spielberechtigt."