20.11.2015 12:27 Uhr - 1. Bundesliga - PR HCL, dpa

HC Leipzig verlängert Vertrag mit Trainer Rentsch bis 2019

Trainer Norman Rentsch mit Co Max BertholdTrainer Norman Rentsch mit Co Max Berthold
Quelle: S. Brauner, HCL
Handball-Bundesligist HC Leipzig hat den Vertrag mit Trainer Norman Rentsch vorzeitig um drei Jahre bis 30. Juni 2019 verlängert. Das teilte der Verein am Freitag mit. Rentsch war 2014 zum Traditionsclub aus der Messestadt gekommen, sein ursprünglicher Kontrakt lief bis Mitte 2016.

"Wir sind davon überzeugt, dass Norman der Richtige für uns ist. Wir haben im vergangenen Jahr einen Weg eingeschlagen, den wir langfristig fortsetzen wollen", sagte HCL-Manager Kay-Sven Hähner.

"Wir wollten auch in diesem Bereich auf Kontinuität setzen und waren uns sehr schnell einig, denn die Vorstellungen im sportlichen Bereich sind deckungsgleich. Norman macht gute Arbeit bei uns und wir haben unseren nächsten Planungszeitraum bis 2019 festgelegt. Deshalb haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", erläuterte Hähner die Gründe für den langfristigen Vertrag.

Für den 35-jährigen Rentsch ist "das ein großer Vertrauensvorschuss. Obwohl auch aufgrund von Verletzungen in der vergangenen Saison kein Titel rausgesprungen ist, habe ich immer Ruhe und Vertrauen gespürt." Der HCL wurde zuletzt 2010 deutscher Meister und 2014 Pokalsieger.

"Ich bin sehr stolz darauf, weiterhin Teil diesen großartigen Clubs zu sein. Wir haben eine tolle Mannschaft zusammen und ich bin überzeugt davon, dass wir auf dem richtigen Weg sind", blickt Rentsch optimistisch voraus. Mit 13:3 Punkten ist der Club aktuell Tabellenzweiter in der Bundesliga, der Viertelfinalist im DHB-Pokal stellte zudem gestern mit einem deutlichen Hinspielsieg die Weichen für das Weiterkommen im EHF-Pokal.