29.11.2006 09:26 Uhr - Europameisterschaft - Sandra Pleines

Außenseiterchancen für Mazedonien

Andrijana Atanasoska möchte mit Mazedonien viel erreichen bei der EMAndrijana Atanasoska möchte mit Mazedonien viel erreichen bei der EM
Quelle: tvm
Bei der Europameisterschaft in Schweden trifft die Nationalmannschaft von Mazedonien in der Vorrundengruppe A in Skövde auf die Teams von Ungarn, Österreich und Serbien. Die Mannschaft von Trainer Andrej Portnoj, gleichzeitig auch Vereinstrainer bei Kometal Gjorche Petrov, kann sich berechtigte Außenseiterchancen auf den Einzug in die Hauptrunde ausrechnen. Dort würde die Mannschaft in Göteborg möglicherweise auch auf Deutschland treffen.

Vorgestellt wird die mazedonische Nationalmannschaft von Andrijana Atanaskoska. Die 23-jährige spielt inzwischen die dritte Saison in Deutschland. Auch nach dem Abstieg aus der 1. Liga ist sie dem TV Mainzlar treu geblieben. Die pfeilschnelle Rechtshänderin spielt auf der Rechtsaußenposition, ihre Spezialität sind Gegenstöße. Für „Lele“ ist diese EM die erste internationale Großveranstaltung mit ihrer Nationalmannschaft.

Tor:


Olga Kolesnik (Kometal GJ. Petrov):
Kommt eigentlich aus Rußland, hat aber einen mazedonischen Paß und spielt schon sehr lange für Mazedonien. Hat mit Kometal viele Erfolge erzielt. Ist die Nr. 1 im Tor

Tanja Andrejeva (Kale-Kicevo):
Ist 28 Jahre alt, eine sehr schnelle und bewegliche Torfrau. Spielt gute und schnelle Pässe nach vorne. Ihr Spitzname ist “Taci” und für mich ist sie die beste Torfrau in Mazedonien

Lina Zasovska (Kometal GJ. Petrov):
Junge Torfrau, geboren 1985, spielt seit diesem Jahr für Kometal. Hat noch nicht so viel Erfahrung, gewöhnt sich aber langsam an das schnelle Spiel

Außen:


Valentina Radulovic (Kometal GJ. Petrov):
Sie ist die beste Spielerin der Nationalmannschaft. Hat drei Jahre bei Hypo und zwei Jahre in Slagelse gespielt und mehrmals die Champions-League gewonnen. Ihr Spitzname ist “Vale”. Sie kann auf jeder Position spielen und ist eine sehr bewegliche und schnelle Spielerin

Natalija Todorovska (Podravka Koprivnica):
Sie kommt aus Rußland, ist aber mit einem Mazedonier verheiratet. Sie ist unser Kapitän in der Nationalmannschaft und spielt jetzt in Kroatien. 1997 war sie schon die beste Rechtsaußen bei der WM in Deutschland

Dragana Pecevska (Kometal GJ. Petrov):
Ihr Spitzname ist “Pece”. Sie war sechs Monate verletzt, aber jetzt wieder in guter Form. Sie ist eine schnelle Spielerin mit guter Technik

Marija Papudzieva (Kabran Ambalaza):
Linkshänderin auf Rechtsaußen. Sie ist eine sehr schnelle und erfahrene Spielerin

Matilda Atanasoska (Tutunski-Kombinat Brend):
Meine jüngere Schwester, sie ist zum ersten Mal bei der Nationalmannschaft. Junge Spielerin mit gutem Wurf und Sprung, auch auf Rückraummitte einsetzbar. Sie studiert in Mazedonien an der Ökonomischen Fakultät

Kreis:


Lence Ilkova (Eurostandard GJ.P.):
“Leki” spielt in der 2. Mannschaft von Kometal. Sie ist noch jung, aber körperlich sehr stark und spielt meistens in der Abwehr

Anzela Platon (Kometal GJ. Petrov):
Sie ist unsere Wand in der Abwehr und auch sehr gut im Angriff. Sie wirft zwar nicht so viele Tore, dafür schafft sie viel Platz für die Rückraumspielerinnen. Ist in Moldavien geboren, aber schon sehr lange in Mazedonien. Mit 33 Jahren eine der älteren Spielerinnen unserer Mannschaft. Hat viele Erfolge mit Kometal.

Natasa Mladenovska (Kometal GJ. Petrov):
Junge Spielerin, sehr beweglich und kämpferisch. “Nate” spielt seit dieser Saison für Mazedoniens stärkste Mannschaft Kometal

Rückraum:


Klara Boeva (KIF Kolding/Dänemark):
Sie war mit 16 Jahren die jüngste Nationalspielerin in Mazedonien und hat immer für Kometal gespielt, also schon in der Jugendhandballschule. War mit Kometal Champions-League-Siegerin und spielt seit letztem Jahr in Dänemark.

Marina Naukovic (Kometal GJ. Petrov):
Sie kommt aus Rußland, hat dort auch Nationalmannschaft gespielt. Hat seit diesem Jahr den mazedonischen Paß

Julija Portjanko (Kometal GJ. Petrov):
Stammt ursprünglich aus der Ukraine, geboren 1983. Sie kann auf jeder Position im Rückraum spielen, hat einen sehr starken Wurf und ist eine sehr kämpferische Spielerin

Biljana Crvenkoska (Kometal GJ. Petrov/Artas/Griechenland):
Ist ebenso wie ich am 06.09.1983 geboren. Klassische Ballverteilerin auf Rückraummitte, wirft auch manchmal Siebenmeter. Sie steht bei Kometal unter Vertrag, wurde aber nach Griechenland zu Artas ausgeliehen. Artas war der Gegner von Leipzig in der Champions-League

Alegra Oholanga (Kometal GJ. Petrov):
Loki kommt aus dem Kongo, spielt schon seit drei Jahren bei Kometal. Sie ist Linkshänderin mit einem starken Wurf von Rückraumrechts. Sie kämpft immer, hat aber noch ein bißchen Probleme in der Abwehr. Spielt seit dem letztem Jahr für Mazedonien.

Elena Gjorgjievska (Kometal GJ. Petrov):
Mit Abstand die jüngste Spielerin in der Nationalmannschaft. Sie ist erst 16 Jahre alt. Unsere Hoffnung für die Zukunft, eine Spielerin mit großer Perspektive. Noch dazu ist sie Linkshänderin

Natasa Kocevska (Kometal GJ. Petrov/Artas/Griechenland):
Ebenfalls noch eine junge Spielerin mit technisch gutem Wurf. Sie ist eine Ballverteilerin und wirft viele Siebenmeter. Auch sie wurde von Kometal zu Artas ausgeliehen

Mirjeta Bajramovska (Eurostandard GJ.P.):
Sie spielt ebenfalls für die 2. Mannschaft von Kometal und hat einen guten Wurf und einen guten Sprung