04.05.2015 18:17 Uhr - Pokal der Pokalsieger - chs

Fleury mit knappem Sieg über Midtjylland

Im Pokal der Pokalsieger der Frauen ist noch keine Entscheidung über den Titel gefallen. Der französische Erstligist CJF Fleury hat das Hinspiel gegen den FC Midtjylland knapp mit 23:22 (11:11) gewonnen und nimmt so ein minimales Polster ins Rückspiel kommende Woche.

Die Gäste um die deutsche Torhüterin Sabine Englert erwischten den besseren Start, vorne waren es vor allem Line und Stine Jørgensen, die mit ihren Treffern für das zwischenzeitliche 7:10 sorgten. Mit einem Torwartwechsel schafften aber die Hausherrinnen dann den Umschwung und glichen bis zur Pause (11:11) aus.

In Halbzeit zwei erhöhten die Französinnen dann den Druck in der Abwehr. Torhüterin Darly Zoqby glänzte mit mehreren Paraden und offensiv wussten vor allem Laura Kamdop und die frühere THC-Spielerin Alexandrina Barbosa (je 6 Tore) zu überzeugen. Zehn Minuten vor dem Ende lag nun Fleury mit drei Toren (20:17) vorne. Doch mit der Roten Karte für Spielmacherin Gnonsiane Niombla (dritte Zeitstrafe) kam ein Bruch ins Spiel der Hausherrinnen und der FCM erkämpfte sich kurz vor dem Ende noch den Anschluss. Erfolgreichste Torschützin der Däninnen war die Niederländerin Nycke Groot mit acht Toren.

"Wir sind zufrieden mit dem Ein-Tore-Rückstand", so FCM-Trainerin Helle Thomsen. "Wir wussten, dass es hätte schlimmer sein können, aber wir sind ruhig geblieben und haben die Chancen für das Rückspiel gewahrt." "Ich bin sehr stolz auf die Mädels", so Fleury-Coach Fred Bougeant: "Wir haben den Druck in der ersten Halbzeit gespürt, aber wir haben es geschafft uns in der zweiten Halbzeit einen Vorsprung zu erarbeiten. Zu gewinnen gegen ein solches Team fühlt sich schon wie der Titelgewinn an."