20.04.2015 18:42 Uhr - 1. Bundesliga - Bastian Spahlinger

Bietigheim gelingt Transfercoup

Maura VisserMaura Visser
Quelle: BBM
Die SG Bietigheim-Bissingen-Metterzimmern erweitert ihre Frauenmannschaft um die nächste Nationalspielerin auf der Rückraum-Position. Vom dänischen Halbfinalteilnehmer Viborg HK kommt Maura Visser, die nicht nur mit der Bundesliga schon bestens vertraut ist, sondern auch über das Potential und die Erfahrung verfügt, zu einer prägenden Akteurin des Kaders zu avancieren.

Die 29-jährige Niederländerin, die auf verschiedenen Positionen im Rückraum spielen kann, blickt ihrem Engagement bei der SG BBM mit Vorfreude entgegen: „Ich sehe eine große Herausforderung in Bietigheim. Der Verein hat mit Trainer Martin Albertsen einen positiven Weg eingeschlagen, den ich gerne mitgehen und dabei unter anderem meine Spielfreude erfolgreich einbringen möchte.“ Bevor es Maura Visser in dieser Saison zurück nach Dänemark zog, wo sie von 2007 bis 2011 schon einmal je 2 Jahre für Horsens HK und KIF Vejen spielte, absolvierte sie 79 Bundesliga-Spiele für den HC Leipzig und erzielte dabei 365 Tore. Sie war damit maßgeblich an den Vizemeisterschaften der vergangenen beiden Jahre und am Pokalgewinn in der letzten Saison beteiligt. In der laufenden Saison hat Visser bis November 2014 acht Spiele für Leipzig und ab Dezember 2014 elf Partien für Viborg absolviert, in denen sie 29 beziehungsweise 43 Tore erzielte.

Die niederländische Nationalspielerin verfügt gleichfalls über viel internationale Erfahrung, nicht nur wegen ihrer zahlreichen Einsätze in der Champions-League für Leipzig und Viborg. 122 Länderspiele und 433 Tore für ihr Heimatland stehen bislang zu Buche. 2010 belegte Visser bei der Europameisterschaft mit 36 Treffern den fünften Platz in der Torschützenliste. Im selben Jahr erreichte sie mit KIF Vejen das Finale des Europapokals der Pokalsieger.

Für SG-Trainer Martin Albertsen ist gerade diese immense Erfahrung ein gewichtiges Pfund. „Maura hat viele Spiele in der Nationalmannschaft und bei Top-Vereinen absolviert und bringt davon sehr viel Ruhe, Erfahrung und Überblick mit. Sie hat einen hervorragenden Wurf aus dem Rückraum, von dem wir uns einige Tore erhoffen. Außerdem spielt Maura auch konstant gut in der Abwehr, wodurch sie für uns zu einer ganz wichtigen Spielerin bei Zweikämpfen werden wird.“