06.04.2015 19:19 Uhr - Champions League - chs

Podgorica vor Einzug ins Final Four

Erst in der Schlussphase konnte Buducnost Podgorica im Viertelfinale der EHF Champions League einen deutlichen Auswärtserfolg bei Viborg HK feiern. Dank eines 8:1-Laufes in den letzten zwölf Minuten gelang dem Team um Nationalspielerin Clara Woltering ein 28:22-Auswärtserfolg bei Viborg.

Die Montenegrinerinnen mussten früh den Ausfall von Linksaußen Biljana Pavicevic aufgrund einer Knöchelverletzung verkraften und in der zweiten Halbzeit erhielten dann auch noch die zweite Linksaußen Majda Mehmedovic und Kreisläuferin Dragana Cvijic nach der jeweils dritten Zeitstrafe die Rote Karte. Doch auch diese Rückschläge stoppten das Team von Dragan Adzic ebenso wenig wie das Saisonaus von Rechtsaußen Radmila Petrovic (Babypause).

Katarina Bulatovic (8) und Cristina Neagu (6) erzielten die meisten Treffer für die Gäste, bei Viborg war vor allem Routinier Rikke Skov (8) nicht zu stoppen. Die Partie nahm einen kuriosen Verlauf, denn Podgorica erwischte zunächst den besseren Start und zog vom 10:5 bis auf sechs Tore davon. Mit einem halbzeitübergreifendem 6:0-Lauf aber glich Viborg zum 13:13 aus. Die Gäste zogen erneut auf vier Tore davon, doch dann schlug Viborg erneut zurück und lag auf einmal mit 21:20 vorne. Dann aber zog Podgorica zum Endspurt an.