badfetish.org tryfist.net trydildo.net

27.03.2015 17:28 Uhr - 1. Bundesliga - PM Metzingen

Metzingen mit Neuzugang und Vertragsverlängerung

Die TuS Metzingen hat weitere wichtige Entscheidungen für die kommende Saison getroffen. Der Ersatz für die pausierende Barbara Leibssle-Balogh kommt aus Trier und Flügelspielerin Ina Großmann bleibt weitere zwei Jahre eine TusSie.

Nachdem Barbara Leibssle-Balogh fürs erste das pinke Trikot an den Nagel hängt, haben die Verantwortlichen der TuS Metzingen einen Ersatz bei der DJK/MJC Trier gefunden. Mit Celine Michielsen wechselt eine 21-jährige Kreisläuferin ins Ermstal. Celine Michielsen stammt aus der Handballschule von Jokelyn Tienstra. Von 2010-2011 spielte sie im Challenge Cup für die HandbalAcademie, mit der sie das Halbfinale erreichte und schon damals als 16-jährige insgesamt 46 Tore in diesem Wettbewerb erzielte.

Vor ihrem Wechsel nach Trier war sie beim Team von HV Hellas Den Haag aktiv, wo sie von 2011-2013 spielte. Die 1,77 m große U20 Nationalspielerin der Niederlande spielt seit 2014 in der Bundesliga und zählt bereits 63 Einsätze bei den niederländischen Juniorinnen mit insgesamt 270 Toren. Sie soll zusammen mit Julia Behnke das Kreisläufergespann der TusSies bilden. Michielsen zog sich Im Oktober vergangenen Jahres eine Schulterverletzung zu und steht aktuell vor ihrem Comeback in der Handball Bundesliga Frauen.

„Wir freuen uns, dass sich Celine Michielsen zu einem Wechsel ins Ermstal entschieden hat. Sie ergänzt mit ihrer Spielweise unser Spielsystem und hat mit ihrem 21 Jahren zudem noch viel Potenzial für die Zukunft“, so Ferenc Rott. Celine Michielsen hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Pink Ladies unterschrieben.

Bis 2017 im pinken Trikot auflaufen wird Ina Grossmann. Die 24-jährige Linksaußen der TusSies gehört auf dem Flügel zu den Leistungsträgerinnen der Ermstälerinnen. Trotz einer durch Verletzungen geprägten Vorjahres-Saison, hat sich Ina wieder in den Fokus gespielt und zuletzt gute Leistungen auf dem Feld gezeigt. Mit dieser Leistung könnte sie schon bald wieder zum erweiterten Kreis der Deutschen Handball-Nationalmannschaft gehören. Durch ihre Fähigkeiten kann die TuS auch weiterhin ihr gewünschtes Tempospiel auf die Platte bringen.

„Mit Ihrer Schnelligkeit ist Ina ein wichtiger Baustein für unser Spiel und verkörpert mit ihren Fähigkeiten unsere Philosophie des Tempohandballs. Wenn sie verletzungsfrei bleibt, dann wird sie nochmals richtig angreifen“, freut sich Ferenc Rott.

„Ich freue mich auf zwei weitere Jahre in Metzingen, da ich überzeugt bin, dass wir diesen erfolgreichen Weg weitergehen werden. Zudem haben wir im Team eine Super Stimmung, ein tolles Umfeld und Fans die uns hammermäßig unterstützen. Ich fühle mich einfach sehr wohl hier und bin froh weiterhin ein Bestandteil der Mannschaft sein zu können“, so Großmann.



cs