04.02.2015 17:27 Uhr - Champions League - frh

Schwangere Lunde verlässt Györ und wechselt nach Russland

Einige Bewegung gibt es auf den Torhüterpositionen der internationalen Topclubs: Der ungarische Spitzenclub Györ hatte in der vergangenen Woche auf die Verletzung von Torhüterin Jelena Grubisic reagiert und die norwegische Torfrau Kari-Aalvik Grimsbø unter Vertrag genommen. Grubisic war zuvor als Ersatz für die derzeit schwangere Katrine Lunde geholt worden, die Norwegerin gab nun ihren Abschied zum Saisonende bekannt - sie wechselt nach Russland.

Bereits seit einiger Zeit gab es Gerüchte, dass die derzeit schwangere Torfrau Katrine Lunde ihren Vertrag beim ungarischen Club Györ nicht verlängern wird. Diese bestätigte die Norwegerin nun, sie erklärte ihren Abschied zum Saisonende und gab zudem ihren neuen Verein bekannt: Für sie geht es in Richtung Russland zu Rostov-Don.

"Rostov trat bereits vor einer Weile an mich heran und hat mir ein Angebot unterbreitet. Ich habe die Möglichkeiten abgewogen und ich kann nicht abstreiten, dass meine Entscheidung für Rostov auch vom dortigen Trainer beeinflusst wurde - Jan Leslie kenne ich aus meiner Zeit in Dänemark. Seine Anwesenheit garantiert hochklassigen Handball und ich freue mich bereits unheimlich darauf, wieder mit ihm zu arbeiten."