11.01.2015 09:12 Uhr - 2. Bundesliga - tvn

Nellingen hält U20-Nationalspielerin

Sina Namat Sina Namat
Quelle: TVN
„Ich bin überglücklich und freue mich sehr, dass wir Sina für ein weiteres Jahr in Nellingen halten können. Sie hat sich hervorragend entwickelt hier bei den Hornets und wird dadurch natürlich von einigen Bundesligisten stark umworben. Sina ist für unsere Mannschaft enorm wichtig sowohl in der Zentrale der Abwehr als auch am Kreis. Und zudem ist unsere Sina ein ganz toller Mensch der zu uns passt. Eben so wie das gesamte Team“, freut sich Trainer Pascal Morgant über die Vertragsverlängerung.

Namat wechselte in der Saison 2013/2014 aus dem hohen Norden, vom Buxtehuder SV, auf die Fildern und ist seit dem auch nur schwer wegzudenken aus der Mannschaft. Ihr selbstgesetztes Ziel war es damals, sich bei den Hornets sowohl spielerisch wie auch in der eigenen Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Das ist ihr durchaus gelungen. Die 1,81m große Kreisläuferin gehört zweifelsohne zu den größten Talenten auf ihrer Position in Deutschland und unterstreicht das auch durch die Zugehörigkeit im DHB-Juniorenkader.

„Ich bin sehr stolz, dass wir die Sina ein weiteres Jahr unter Vertrag nehmen konnten und freue mich persönlich sehr darüber“, äußert sich Geschäftsführer Bernd Aichele über den Kontrakt mit Sina Namat. „Es zeigt mir auch, dass in Nellingen hervorragende Arbeit bei der Talentförderung geleistet wird und der gesamte Trainerstab und das Umfeld richtig gut funktionieren um den Spielerinnen eine entsprechende Weiterentwicklung zu ermöglichen. Sonst könnten wir Spielerinnen wie es die Sina ist, hier nicht halten. Denn aus finanzieller Sicht können wir mit den Angeboten der Vereine aus der 1. Bundesliga nicht mithalten. Förderlich ist zudem das Konzept von Pascal Morgant, stets erfahrene Spielerinnen mit den jungen Talenten zusammen spielen zu lassen und somit auch die gesunde Mischung unweigerlich zum Erfolg führt. Das gibt mir Zuversicht für die Entwicklung des gesamten Vereins und auch die Gewissheit, dass wir unsere Ziele erreichen werden“, führt Bernd Aichele fort.

In der laufenden Saison ist der Zweitligist, aus sportlicher Sicht, voll im Soll. Das Team rangiert derzeit auf Tabellenplatz sechs und liegt dadurch absolut im Plan zum Saisonziel hin. Das Angestrebte, sich im oberen Mittefeld zu etablieren wurde bisher perfekt umgesetzt. Man muss sich hier auch vor Augen halten, dass gerade das Konzept, mit einer jungen Mannschaft an den Start zu gehen, nicht ganz einfach ist in dieser Liga. Mit einem Altersdurchschnitt von gerade mal 22,5 Jahren gehören die Hornets zu den jüngsten Teams in der 2. Bundesliga. Umso bemerkenswerter, was hier beim TV Nellingen geleistet wird.