12.10.2006 04:26 Uhr - Länderspiele - Matthias Kornes - www.handball-world.com

Transfer-Streit um Katalin Palinger beigelegt

Die EHF hat den seit Monaten schwelenden Streit um den Wechsel der ungarischen Nationaltorhüterin Katalin Palinger beigelegt. Palinger war zunächst aus privaten Gründen von ihrem dänischen Verein FCK Handbold Kopenhagen in ihre Heimat zurückgegangen. Später wollte Palinger zum slowenischen Serienmeister Krim Ljubljana wechseln. Kopenhagen bestand zunächst auf der Erfüllung des laufenden Vertrages, es kam zu einem langwierigen Streit um die Wechselmodalitäten. 

Kann ihre Zukunft nun bei KRIM Ljubljana planen - Katalin PalingerKann ihre Zukunft nun bei KRIM Ljubljana planen - Katalin Palinger
Quelle: Andreas Walz
Die EHF hat nun eine Einigung zwischen Ljubljana und Kopenhagen vermittelt. Beide Seiten sowie die Spielerin tragen die Einigung mit, in der auch eine Transferentschädigung für Kopenhagen festgeschrieben wurde. Die genaue Höhe sowie die genauen Modalitäten wurden nicht bekannt gegeben. Alle Beteiligten verzichten auf weitere rechtliche Schritte.