11.10.2006 12:46 Uhr - 1. Bundesliga - PM Buxtehuder SV

Buxtehuder SV: Gleich zwei Spielerinnen in dieser Woche unter dem Messer

Der Verdacht auf einen Meniskusschaden hat sich bei Aleksandra Pawelska bestätigtDer Verdacht auf einen Meniskusschaden hat sich bei Aleksandra Pawelska bestätigt
Quelle: Uwe Stelling, www.foto-stelling.de
Der Buxtehuder Mannschaftsarzt Dr. Wolfram Körner hat derzeit alle Hände voll zu tun. Am gestrigen Dienstag operierte Torhüterin Anna Szymanska zum ersten Mal am verletzten rechten Knie, am Freitag folgt eine Operation bei Aleksandra Pawelska, bei der sich der Verdacht auf einen Meniskusschaden bestätigte.

Am Dienstag Morgen wurde bei BSV-Torhüterin Anna Szymanska die erste Operation am verletzten rechten Knie von Mannschaftsarzt Dr. Wolfram Körner vorgenommen. Der Eingriff verlief ohne Probleme. Bei der Operation wurden die Vorbereitungen für die in zwei bis drei Monaten folgende zweite Operation getroffen, bei der dann das neue Kreuzband eingesetzt wird. Szymanska wird voraussichtlich am Samstag aus dem Elbe-Klinikum Buxtehude entlassen.

Der Verdacht auf einen Meniskusschaden bei Aleksandra Pawelska hat sich bei der heutigen Kernspintomographie bestätigt. Die Rückraumspielerin und Haupt-Torschützin des BSV Buxtehude wird am Freitag von Dr. Körner operiert, erst dann wird das Ausmaß der Verletzung und die damit einhergehende Ruhepause festgestellt.