28.11.2014 14:15 Uhr - Europameisterschaft - Ole Rosenbohm

Geschke und Wester spielen auf internationalem Terrain

Tess WesterTess Wester
Quelle: Hermann Jack
In Mannschaftskapitänin Angie Geschke und Torhüterin Tess Wester sind immerhin zwei Spielerinnen des VfL Oldenburg sind drauf und dran, bei der kommenden Europameisterschaft in Ungarn und Kroatien vom 7. bis 21. Dezember mitzuwirken – und gleich im ersten Gruppenspiel aufeinanderzutreffen. Beide – Wester für die Niederlande, Geschke für Deutschland – befinden sich mit ihren Mannschaften seit Montag derzeit in der heißen Vorbereitungsphase.

Während Geschke beim DHB-Team als Linksaußen gesetzt zu sein scheint, muss Wester noch um ihre EM-Teilnahme bangen: In Marieke van der Wal (Quintus) und Jasmina Jankovic (TuS Metzingen) besitzt die erst 21-Jährige zwei starke Konkurrentinnen. Und möglicherweise will Bondscoach Henk Groener nur zwei Torhüterinnen für seinen 16er-Kader einplanen. Am heutigen Freitag (28.11.2014) soll die Entscheidung fällen.

„Auf jeden Fall ist Tess eine ernste Kandidatin für den Bondscoach“, sagt VfL-Trainer Leszek Krowicki. „Und das alleine ist schon ein Erfolg. Tess ist ein Riesentalent und hat weitere Fortschritte gemacht“, lobt Krowicki seine Torfrau und sagt: „Sie ist auch deutlich die jüngste des Trios. Bald wird Tess nicht mehr zittern müssen, ob sie zu einem Großereignis dabei ist.“ Er fügt hinzu: „Diesmal noch zittern wir mit ihr.“

Sich bei jedem Länderspiel auf eine neue Rolle einstellen muss sich Angie Geschke: Im Verein ist die 29-Jährige im linken Rückraum, in der Nationalmannschaft zumeist auf der linken Außenbahn gefragt. „Ich kenne solche Fälle, aber das ist eine Ausnahmesituation“, sagt Krowicki. „Dass sie beides auf einem so hervorragenden Niveau spielen kann, beweist ihr großes Talent.“

Wester und Geschke gehörten in den ersten drei Monaten der aktuellen Saison zu den Leistungsträgerinnen beim VfL, der sich trotz einer auf fünf Positionen veränderten Mannschaft nach acht Ligaspielen überraschend auf dem zweiten Platz wiederfindet.

Am Wochenende sind die beiden Oldenburgerinnen in Vorbereitungsspielen im Einsatz: „Oranje“ trifft auf am Samstag und Sonntag auf Russland, das DHB-Team zweimal auf Rumänien (Samstag, 29.11., 16 Uhr, Krefeld und Sonntag, 15 Uhr, Hamm). Die Partie am Sonntag gegen Rumänien zeigt Sport1 als Stream auf seiner Internetseite live.