09.09.2014 13:27 Uhr - 1. Bundesliga - Riegel, FAG und red

Sechs bis acht Monate Pause: Brugger-Verletzung schockt Tabellenführer Göppingen

Marlene Windisch nahm Anja Brugger nach deren Verletzung huckepackMarlene Windisch nahm Anja Brugger nach deren Verletzung huckepack
Quelle: groundshots.de
Der 39:21-Auftakterfolg und die damit verbundene Tabellenführung der Bundesligahandballerinnen von Frisch Auf hat seit Montag einen bitteren Beigeschmack: Die 21-jährige Linkshänderin Anja Brugger fällt lange aus.

Die Diagnose ist niederschmetternd: Anja Brugger fällt mit einem Kreuzbandriss im rechten Knie für sechs bis acht Monate aus. Ein herber Schlag für die Göppingerinnen, die ohnehin schon mit einem schmalen Kader in die Saison gegangen sind. "Ich bin sehr traurig und es tut sehr weh, dass uns Anja so lange nicht zur Verfügung steht", erklärt Aleksandar Knezevic den Ausfall.

In ihrem dritten Jahr bei den Frisch Auf Frauen hatte sich Anja Brugger zur Stammkraft im grün-weißen Kader entwickelt und kompensierte den Abgang der letztjährigen Spielführerin Karin Weigelt sowohl im Angriff wie auch in der Defensive. Im Spiel gegen Trier hatte sie zwei Tore erzielt, bevor sie sich noch vor der Halbzeit schwer am Knie verletzte.

"Anja wird uns sehr fehlen, denn sie ist auch mit ihrem positiven Charakter ganz wichtig für das Team und zwar auf und neben dem Spielfeld", beschreibt der FA-Trainer die Rolle der Studentin. Und ergänzt tröstend und in die Zukunft blickend: "Sie ist jung und hat noch lange Zeit für eine tolle Karriere."

Ob die vakante Position neu besetzt wird, beantwortet Knezevic nicht abschließend. "Ich muss erst den Schock verdauen, aber wir werden die Augen offen halten", sagt er. "Klar ist hingegen, dass personelle Aktivitäten passen müssen und zwar spielerisch, menschlich und finanziell", so der Göppinger Pressedienst.