20.08.2014 14:10 Uhr - Länderspiele - PM DHB

DHB-Team mit drei Rückkehrerinnen gegen die Schweiz

Kesrtin Wohlbold Kesrtin Wohlbold
Quelle: Michael Heuberger
Zwei junge Mütter sind wieder an Bord, und auch eine Langzeitverletzte meldet sich zurück: Bundestrainer Heine Jensen hat am heutigen Mittwoch in Bietigheim-Bissingen das aktuelle Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft vorgestellt. Unter den 18 für den Lehrgang in Ruit und das Länderspiel am 9. September gegen die Schweiz (19.30 Uhr, EgeTrans Arena in Bietigheim-Bissingen) nominierten Spielerinnen befinden sich Torfrau Katja Schülke und Kapitänin Isabell Klein, die im Dezember und Februar ihre Söhne zur Welt gebracht haben, sowie die nach einem Ende November erlittenen Kreuzbandriss wieder genesene Kerstin Wolhlbold.

„Lehrgang und Länderspiel sind für uns der Auftakt der EURO-Vorbereitung”, sagt Jensen. „Im Dezember wollen wir unser Top-Niveau erreichen. Bis dahin haben wir einen langen und harten Weg vor uns. Wir freuen uns, dass wir mit Katja Schülke, Isabell Klein und Kerstin Wohlbold weitere Möglichkeiten bekommen.” Der Test gegen die Schweiz ist das erste praktische Sechstel im Vorfeld der Europameisterschaft – vom 9. bis zum 11. Oktober folgt in Umag ein Vier-Länder-Turnier mit Spielen gegen den WM-Zweiten Serbien sowie den WM-Vierten Polen und Gastgeber Kroatien. Am 29. und 30. November stehen zwei Heimländerspiele gegen Rumänien auf dem Programm.

In der Vorrunde der EURO trifft das DHB-Team in Varazdin auf die Niederlande (8. Dezember), EURO-Co-Gastgeber Kroatien (10. Dezember) und Schweden (10. Dezember). Die ersten drei Teams erreichen die Hauptrunde, die Finalspiele werden am 21. Dezember in der ungarischen Hauptstadt Budapest ausgetragen.

Jensen verzichtet beim kommenden Lehrgang mit Blick auf die Gesamtbelastung noch auf die im Ausland beschäftigten Spielerinnen Susann Müller (Györ/Ungarn), Laura Steinbach (Budapest/Ungarn), Anja Althaus (Skopje/Mazedonien) und Clara Woltering (Podgorica/Montenegro). Dafür gibt es im Kader viel Lokalkolorit: Mit Anna Loerper, Marlene Zapf, Shenia Minevskaja und Julia Behnke sind vier Spielerinnen der benachbarten TuS Metzingen nominiert, und Ann-Cathrin Giegerich erwartet als Torfrau der SG BBM Bietigheim ein Heimspiel.

DHB-Präsident Bernhard Bauer hofft für das Länderspiel in der 4500 Zuschauer fassenden EgeTrans Arena auf starken Zuspruch: „Ich wünsche mir, dass dieses Spiel gegen die Schweiz mit einer großen Kulisse für unsere Frauen als emotionales Highlight einen Schub auf dem Weg zur EURO gibt. Dabei baue ich auch auf die Unterstützung der Vereine und Landesverbände. Von Bietigheim-Bissingen soll ein Signal für den Frauenhandball ausgehen.”

Karten sind im Internet unter www.reservix.de, aber auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen der SG BBM Bietigheim erhältlich. Tickets werden in drei Preiskategorien angeboten. Erwachsene für 8, 10 und 12 Euro, ermäßigt 5, 7 und 9 Euro. Karten insbesondere für Gruppen und Vereine können über die Geschäftsstelle der SG BBM Bietigheim-Bissingen (karten@sgbbm.de) reserviert werden – wer zehn Tickets kauft, erhält zwölf, für den Kauf von 20 Karten gibt es 25. Für Familien gibt es ebenfalls rabattierte Angebote.

Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft

Tor: Jana Krause (Thüringer HC, 38 / 0), Katja Schülke (HC Leipzig, 91 / 0), Ann-Cathrin Giegerich (SG BBM Bietigheim, 4 / 0)
Feld: Marlene Zapf (TuS Metzingen, 39 / 108), Svenja Huber (Thüringer HC, 9 / 28), Isabell Klein (Buxtehuder SV, 59 / 83), Christine Beier (Spreefüxxe Berlin, 58 / 66), Anna Loerper (TuS Metzingen, 189 / 319), Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen, 34 / 49), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC, 41 / 85), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen, 23 / 34), Nadja Nadgornaja (Thüringer HC, 53 / 183), Saskia Lang (HC Leipzig, 45 / 26), Natalie Augsburg (Spreefüxxe Berlin, 72 / 126), Angie Geschke (VfL Oldenburg, 63 / 95), Anne Müller (HC Leipzig, 155 / 207), Julia Behnke (TuS Metzingen, 4 / 0), Luisa Schulze (HC Leipzig, 33 / 30)

Reserve: Franziska Mietzner (Thüringer HC, 69 / 192), Xenia Smits (HSG Blomberg-Lippe, 0 / 0), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig, 0 / 0)