13.08.2014 17:05 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - Christian Stein - handball-world.com

Dänemark: Überraschendes Comeback für ehemalige Bundesligaspielerin

Mie Augustesen / THC im Halbfinale des DHB-Pokals gegen Frisch Auf Gröppingen 2013Mie Augustesen / THC im Halbfinale des DHB-Pokals gegen Frisch Auf Gröppingen 2013
Quelle: sportseye.de
Der FC Midtjylland hat sich kurzfristig noch einmal für die kommende Saison verstärkt. Der dänische Vizemeister vermeldete die Verpflichtung von Mie Augustesen.

Die ehemalige Bundesligaspielerin (Thüringer HC) hatte im Sommer eigentlich ihre Karriere beendet und wollte nach Deutschland ziehen. "Es war ein turbulenter Juli und nun freue ich mich darauf beim FCM mit hartem Training und meinen neuen Job bei der DK Company zu beginnen", wird die ehemalige Nationalspielerin in der Pressemitteilung des Vereins zitiert.

Das Bekleidungsunternehmen machte den Transfer erst möglich. Beim FCM freut man sich über die Unterstützung des Sponsors. "Wir sind sehr dankbar für dieses außerordentliche Engagement", so FCM-Geschäftsführer Torben Kølbæk.

Die Flügelspielerin wird allerdings hart um ihre Einsatzzeiten kämpfen müssen. "Wir haben bereits zwei Linksaußen denen ich vertraue und die in der Vorbereitung hart gearbeitet haben", so Trainerin Helle Thomsen, die erklärt: "Mie weiß, dass sie als Nummer 3 startet, doch sie wird sich zurückkämpfen. Sie hat ein Kämpferherz, das akzeptiere ich."

Die 26-Jährige nimmt die Kampfansage der Trainerin an: "Ich bin handballhungrig und freue mich beim Verein, der ganz oben auf meiner Wunschliste stand, zu beginnen. Ich freue mich auf die Stunden im Kraftraum und in der Halle und werde mir - man entschuldige die Wortwahl - den Arsch aufreißen, um stark zurück zu kommen", so Augustesen, die in Dänemark bislang für Randers und Kopenhagen spielte.