13.08.2014 08:08 Uhr - 3. Liga West - Volkmar Köhler

Kleenheim freut sich auf Test gegen Oldenburg

Vor Besuch in der Heimat: Julia WenzlVor Besuch in der Heimat: Julia Wenzl
Quelle: Hermann Jack
Nicht nur für Kleenheims Trainer „Lucky“ Cojocar ist die Partie seiner Mannschaft, Frauen-West-Drittligist SG Kleenheim, am Samstag um 20 Uhr in der Oberkleener Weidig-Sporthalle „ein absolutes Highlight in der Vorbereitungsphase“. Auch das Kleenheimer Umfeld und die Verantwortlichen freuen sich auf das Gastspiel einer Bundesliga-Spitzenmannschaft aus Niedersachsen in Oberkleen, die immerhin seit 30 Jahren in der Bundesliga spielt und mit einem fünften Platz die vergangene Saison beendete.

Die Kleenheimerinnen sind bei der jüngsten Maßnahme beim Turnier der SG 09 Kirchhof beachtlicher Fünfter geworden in einem Teilnehmerfeld mit Mannschaften aus der 1. bis 3.Liga. Die vom erfahrenen Coach Leszek Krowicki trainierten Oldenburgerinnen erreichten am vergangenen Wochenende im Rahmen eines sechstägigen Trainingslagers beim 3.Baltica-Summer-Cup im polnischen Szczecin (Stettin) den dritten Platz in einem Teilnehmerfeld mit polnischen und skandinavischen Klasseteams.

Dabei wurde Oldenburgs linke Rückraumspielerin, die 55fache Nationalspielerin Angie Geschke, nicht nur wegen ihrer 25 Treffer in drei Spielen zur „wertvollsten Spielerin des Turniers“ gekürt. Die 29-jährige 1,77 Meter große Rückraumspielerin wird auch in Oberkleen dabei sein.

Wahrscheinlich wird auch die ehemalige Lützellindenerin Rückraum-Allrounderin Julia Wenzl - die Eltern und Schwester wohnen in Hüttenberg und werden sich das Gastspiel ihrer Tochter nicht entgehen lassen - in Oberkleen auflaufen, auch wenn sie beruflich stark beansprucht ist.

Leszek Krowicki hat sechs Abgänge beim VfL zu beklagen, aber auch fünf Zugänge. Die älteste Neuerwerbung ist die gerade einmal 24 Jahre alte Norwegerin Silje Svendsen. Der insgesamt dreifache DHB-Pokalsieger (1981, 2009 und 2012) wurde auch in der Saison 2007/08 europäischer Challenge-Cup-Sieger und holte 2009 den Supercup.

Kleenheims Trainer Cojocar wird wahrscheinlich mit insgesamt 16 Spielerinnen (darunter drei Torhüterinnen) die Partie bestreiten, denn auch Andrea Schulz, die zuletzt aus privaten Gründen in Melsungen fehlte, ist wieder dabei. Lisa Tietböhl, Elena Schödl (beide verletzt) und die jüngste Neuerwerbung Lea Emmelius (Doppelspielrecht mit der TSG Leihgestern) werden bei diesem Test nicht dabei sein können.

Die Kleenheimerinnen sind übrigens einen Tag später, am Sonntag, 17.August 2014, wo der VfL Oldenburg mit drei weiteren Bundesligisten um den Sparda-Bank-Hessen-Cup 2014 in der Frauenwaldhalle Nieder-Mörlen spielt, zum Abschluss des hochkarätigen Frauenhandball-Turniers vor den Toren Bad Nauheims um 17 Uhr in einem Präsentationsspiel Gegner einer Auswahl des Bezirks Gießen mit Spielerinnen aus sechs verschiedenen Wetterauer Vereinen, die von den Wetterauer Trainern Carsten Schäfer, Winfried Ries und David Siegel gecoacht wird.

Die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft wollen überdies die Partie nutzen, um bereits ab 18.30 Uhr an diesem Samstag Karten für das DHB-Pokalspiel der 1.Runde zwischen der Männer-Oberligamannschaft der SG Kleenheim und Bundesligist Frisch Auf Göppingen vier Tage später am Mittwoch, 20.August 2014 um 20 Uhr in Oberkleen zu verkaufen. Es ist quasi die letzte Möglichkeit ein Ticket für dieses DHB-Pokalspiel gegen einen Bundesligisten zu erwerben. Am Pokalspieltag selbst könnte es eng werden, auch wenn die Abendkasse ab 18.30 Uhr am 20.August 2014 geöffnet sein wird.