badfetish.org tryfist.net trydildo.net

11.04.2014 14:32 Uhr - 1. Bundesliga - Ole Rosenbohm, VfL Oldenburg

Schockierende Diagnose: Lois Abbingh muss monatelang aussetzen

Lois AbbinghLois Abbingh
Quelle: Hermann Jack
Diese Diagnose schockiert den Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg: Lois Abbingh muss erneut lange pausieren. Nach mehreren Untersuchungen stellten die Mediziner fest, dass die 21-jährige niederländische Handball-Nationalspielerin eine Operation im linken Knie benötigt und im Anschluss vermutlich neun Monate aussetzen muss.

Festgestellt wurde neben der bisher bekannten Meniskusverletzung (Riss) im linken Knie, dass ihre hinteren Kreuzbänder in diesem Knie zu dünn bzw. schwach sind. Die vom jahrelangen Leistungssport lädiert Kreuzbänder sind wohl auch der Grund für Abbinghs frühere Probleme. Erst im Sommer wurde bei ihr eine Kniescheiben-Luxation (Verrenkung) festgestellt, weswegen Abbingh die komplette Hinrunde dieser Bundesligasaison ausfiel.

Zugezogen hatte sich Abbingh die aktuelle Verletzung beim EM-Qualifikationsspiel der Niederlande in Spanien am 30. März. Ohne die nur in den ersten Minuten mitwirkende Halblinke verlor die Niederlande mit 22:29. So schildert Abbingh die Szene: „Ich habe seitlich eine Bewegung gemacht und dann ein Knacks an der Außenseite meines linken Knies gespürt.“ Ein Gefühl, dass sie kannte: „Es war wie damals, als ich mir das erste Mal meinen Meniskus gerissen hatte.“ Das war im November 2012.

„Wir sind alle schockiert. Es ist tragisch, was diese tolle Sportlerin in letzter Zeit für ein Pech hat“, sagte VfL-Trainer Leszek Krowicki. „Lois hat eine sensationelle Entwicklung hinter sich“, sagte er weiter und bezeichnete Abbingh als eine der „talentiertesten Spielerinnen Europas auf ihrer Position“. Abbingh hatte vor, zur neuen Saison den VfL nach vier erfolgreichen Jahren in Richtung eines renommierten Europapokalteilnehmers zu verlassen. Die interessierten Vereine hat sie über ihren gesundheitlichen Zustand informiert.

Jetzt will sich 65-malige Nationalspielerin operieren lassen und ihre Karriere ab Frühjahr 2015 fortsetzen. „Entscheidend in meiner Überlegung ist, was das beste für mich ist. Ich gebe nicht auf und will noch viele Jahre Handball spielen“, sagte sie. Ermunterung kommt von Peter Görgen: „Verliere nicht den Mut, kämpfe weiter um deine Karriere“, sagte der Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH zu Abbingh und erinnerte auch an VfL-Linksaußen Kim Birke, die drei Kreuzbandrisse in vier Jahren überstand und heute nicht nur für Trainer Krowicki eine der besten Außenspielerin der Liga ist.



cs