09.04.2014 11:54 Uhr - 2. Bundesliga - PM HCR

Anfangsverdacht bestätigt - Anja Stöhr fällt zehn Monate aus

Anja StöhrAnja Stöhr
Quelle: Henry Lauke, HCR
Teuer erkauft war der Sieg der Rödertalbienen am vergangenen Wochenende in Ober-Eschbach. Beim 30:21 hatte sich Rechtsaußen Anja Stöhr in der zweiten Halbzeit bei einer unglücklichen Aktion schwer am Knie verletzt: Der Verdacht auf einen Kreuzbandriss hat sich bestätigt, Stöhr wird ihrem Team zehn Monate fehlen.

"Im Rahmen einer MRT-Untersuchung am Montag sowie deren Auswertung am gestrigen Dienstag hat sich der Anfangsverdacht der bei Anja Stöhr am vergangenen Samstag im Spiel in Ober-Eschbach erlittenen Verletzung bestätigt", bestätigte der HC Rödertal die Schwere der Verletzung. Die HCR-Rechtsaußen erlitt eine Ruptur des vorderen Kreuzbandes im linken Knie.

Stöhr wird dem HCR somit nicht nur für den Rest der Saison, sondern für mindestens zehn Monate nicht mehr zur Verfügung stehen. Diese Tatsache wiegt besonders bitter, denn nach einer gleichartig erlittenen Verletzung Anfang 2013 kämpfte sie sich im vergangenen Dezember erfolgreich zurück ins Bundesligateam des HCR und bestritt seitdem alle Spiele der „Bienen“ als gesetzte Größe auf ihrer Position auf der rechten Außenbahn.