21.03.2014 16:41 Uhr - 1. Bundesliga - T. Sundermann, red

Buxtehude steht Unter Druck - BSV Manager fordert Wiedergutmachung

Buxtehude will gegen die Elfen wieder auf Randy Bülau setzen.Buxtehude will gegen die Elfen wieder auf Randy Bülau setzen.
Quelle: Heinz Zaunbrecher
Im dritten Anlauf soll endlich der erste Sieg her: Am Samstag empfängt der Buxtehuder SV im dritten Spiel der Bundesliga-Meisterschaftsrunde den Tabellendritten Bayer Leverkusen. Nach den zwei knappen Niederlagen gegen den Thüringer HC (33:35) und die TuS Metzingen (25:26) will der Buxtehuder SV im Heimspiel gegen die Elfen endlich den ersten Sieg. Anpfiff in der Halle Nord ist um 16 Uhr, die Partie wird als Livestream im Internet übertragen.

„Wenn wir unser Ziel, die direkte Qualifikation für den Europapokal-Wettbewerb, nicht aus den Augen verlieren wollen, müssen wir am Samstag gewinnen“, fordert BSV-Manager Peter Prior im dritten Spiel der Meisterschaftsrunde endlich die ersten Punkte. Außerdem erinnert er sich an die schmerzliche Hauptrunden-Niederlage Anfang Januar in eigener Halle, als die Werks-Elfen einen 35:25-Sieg aufs Parkett der Halle Nord zauberten. „Allein deshalb ist schon Wiedergutmachung angesagt“, sagt Prior.

Um jedoch Bayer Leverkusen zu schlagen, muss sich der der Buxtehuder SV steigern, am besten an die guten Leistungen aus den Europapokal-Spielen gegen Rostov-Don oder Érd HC anknüpfen. „Le-verkusen ist im Laufe der Saison immer stärker geworden, zeigt derzeit seine wahre Leistungsstär-ke und strotzt förmlich vor Selbstvertrauen. Wir müssen uns in allen Belangen steigern, um dieser Mannschaft Paroli bieten zu können“, sagt auch Trainer Dirk Leun. Im letzten Spiel gegen Metzin-gen habe man den Start komplett verschlafen und anschließend ein gutes Dutzend bester Tor-chancen ungenutzt gelassen. „Das darf uns gegen Leverkusen diesmal nicht passieren“, so Leun.

Während Leverkusen vermutlich auch in Buxtehude auf seine Rückraumspielerin Anne Jochin ver-zichten muss, hofft BSV-Trainer Dirk Leun auf seine wiedergenesene Spielmacherin Randy Bülau. Die 32-Jährige war durch eine Zahn-Operation in der vergangenen Woche eingeschränkt, was sich in Metzingen deutlich bemerkbar machte. Mit ihr soll wieder der nötige Schwung ins BSV-Spiel zurückkehren. Neben den Langzeitverletzten Lone Fischer, Sina Ritter und Stefanie de Beer fällt voraussichtlich auch Leonie Limberg (Achillessehnenreizung) noch aus.