24.02.2014 15:24 Uhr - 1. Bundesliga - PM SG BBM Bietigheim, red

SG BBM verlängert mit der Torfrau

Anna WysokinskaAnna Wysokinska
Quelle: groundshots.de
Die polnische Nationaltorhüterin Anna Wysokinska wird auch in der kommenden Saison im Tor der SG BBM Bietigheim stehen. Sie verlängerte ihren Vertrag bei den Enztälern bis 2015.

Der Handball-Erstligist SG BBM hat eine weitere wichtige Vertragsverlängerung in trockenen Tüchern. Die polnische Nationaltorhüterin Anna Wysokinska wird auch in der nächsten Saison zusammen mit Ann-Cathrin Giegerich das Torhüter-Duo der SG BBM Bietigheim bilden.

„Wir freuen uns, dass Anna auch weiterhin zusammen mit Ann-Cathrin unser Torhütergespann bilden wird. Ihre Entwicklung ist sehr positiv. Darüber hinaus passt sie sportlich wie menschlich hervorragend in unser Team und hat nicht nur in der Bundesliga sondern auch bei der WM in Serbien gezeigt, wie ungemein wertvoll sie sein kann.“, erklärt SG-Sportdirektor Gerit Winnen. „Es ist für unsere Planungen von großer Bedeutung, dass wir weiter auf zwei so gleichwertig starke Torhüterinnen mit jeweils individuellen Stärken bauen können.“

Wysokinska war erst im Sommer 2013 vom SV Union Halle-Neustadt an die Enz gewechselt und hat sich, wie die gesamte SG BBM, inzwischen in der 1. Bundesliga etabliert. Sportlicher Höhepunkt war für sie ohne Frage die Teilnahme an der Handball- Weltmeisterschaft im Dezember 2013 mit der polnischen Nationalmannschaft. Als das Überraschungsteam der WM erreichte die 26-Jährige mit ihrem Team das Halbfinale und hatte selbst einen maßgeblichen Anteil am Erfolg Polens.

Auch rund acht Wochen nach diesem Ereignis bekommt sie heute noch Gänsehaut, wenn sie an das Halbfinal- Spiel in Belgrad vor 19.000 Zuschauern denkt. „Es war Wahnsinn, was da geschehen ist“, blickt Wysokinska zurück. „Es war für uns alle wie ein Traum und wir haben teilweise überhaupt nicht verstanden, was mit uns passiert war.“ Auch in der Stadt an Enz und Metter läuft es für Anna Wysokinska bestens. „Sportlich wie privat fühle ich mich überaus wohl hier in Bietigheim. Unser Ziel war und ist es, in der 1. Bundesliga zu bleiben“, erklärt die Keeperin und ergänzt schmunzelnd: „ Aktuell haben wir 14 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Wenn alles normal läuft, dann dürften wir das schaffen.“