24.08.2006 02:56 Uhr - 1. Bundesliga - PM DJK/MJC Trier

"Miezen" mit Verletzungspech: Silke Meier mit Bänderriss

Das Verletzungspech bleibt den Miezen treu. Nach Neuzugang Jessica Lösch fällt nun auch Silke Meier länger aus. Die Nationalspielerin zog sich beim Abschlusstraining im Trainingslager in Grünberg einen Bänderriss im Fußgelenk zu. Dies ergab eine genaue Untersuchung zu Wochenbeginn in Trier. Meier fällt damit für den Ladies-Cup am kommenden Wochenende in Schmelz aus, hofft aber beim Saisonstart in Mannheim gegen Ketsch dabei zu sein.

Silke MeierSilke Meier
Quelle: Christopher Monz
Ohne die verletzte Silke Meier bestreiten die "Miezen" so ihre letzten Tests beim Ladies-Cup in Schmelz, der mit dem Stelioplast Cup in Wittlich zu den wohl besten Vorbereitungsturnieren in Deutschland zählt. Der Ladies-Cup hat im Vorbereitungsplan der Miezen seinen festen Platz, bereits zum zwölften Mal nehmen die Trierinnen teil, gewinnen konnten sie den Cup unterdessen aber nich nicht. Am kommenden Wochenende nehmen die Miezen im saarländischen Schmelz bei ihrem letzten Härtetest vor dem Saisonstart am 2. September in Mannheim gegen die TSG Ketsch, einen erneuten Anlauf.

In der Gruppe B trifft Trier auf Frankreichs Vertreter Handball Metz und das kroatischen Topteam von Lokomotive Zagreb, während in der Gruppe A Bayer Leverkusen auf den mehrmaligen Champions League Sieger Krim Ljubljana aus Slowenien und den spanischen Meister Sagunto Valencia trifft. Die Vorrundenspiele beginnen am kommenden Samstag ab 12:30 Uhr, die Miezen starten um 16 Uhr mit der Partie gegen Zagreb in das Turnier. Am Sonntag schließen sich ab 12:30 Uhr die Halbfinals mit den anschließenden Platzierungsspielen an.

"Wir wollen an unsere tolle Vorstellung vom Turnier in Wittlich anknüpfen und auch in Schmelz ins Finale", freut sich Mane Skercevic auf seine persönliche Premiere im Saarland als Miezen Cheftrainer.