21.01.2014 08:27 Uhr - 2. Bundesliga - PM SVG

Zur neuen Saison: SVG Celle holt Rückkehrerin für das Tor

SVG Celle Bundesligaverantwortlichen Peter Kretzschmar, Neuzugang Turid Arndt und den SVG Celle Geschäftsführer Bernd Bühmann.SVG Celle Bundesligaverantwortlichen Peter Kretzschmar, Neuzugang Turid Arndt und den SVG Celle Geschäftsführer Bernd Bühmann.
Quelle: J. Grünhagen, SVG
Rückkehr nach fünf Jahren: Torfrau Turid Arndt wechselt zur Saison 2014/15 von der SGH Rosengarten-Buchholz zum SVG Celle, wo sie bereits von 2004 bis 2009 erfolgreich spielte. Mit der ehemaligen deutschen Nationalspielerin Arndt holt sich der SVG Celle eine der stärksten Torfrauen der 2. Bundesliga in den Kader, die ligaunabhängig einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2016 unterschrieb.

Ihren Wechsel begründete Arndt, die seit 1 1⁄2 Jahren wieder in Celle lebt und arbeitet, mit den sportlichen Perspektiven, die sich ihr beim SVG Celle erschließen: "Celles Trainer Christian Hungerecker und Geschäftsführer Bernd Bühmann haben sich in den letzten Wochen intensiv um mich bemüht und mir gezeigt, dass sie mich unbedingt haben wollen. Das sehr gute sportliche Konzept des SVG Celle für die kommenden Jahre hat mich dann endgültig überzeugt. Ich freue mich auf meine Rückkehr zum SVG Celle und auf die Fans, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, mit welcher Begeisterung die Celler Fans hinter ihrem Team stehen."

"Andererseits fällt es mir nicht leicht, die Luchse zu verlassen, weil ich in Rosengarten ein tolles Umfeld um mich habe. Besonders bei Ilona Heinzelmann möchte ich mich für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung bedanken. In den kommenden Wochen werde ich mich natürlich weiterhin mit voller Kraft und vollem Herzen für die Luchse einsetzen, damit wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen", fügte Arndt an.

In Celle ist Turid Arndt bestens bekannt und bei den Fans sehr beliebt. Unvergessen ist bei allen Celler Fans das bisher letzte Spiel von Turid Arndt für den SVG Celle, als sie am 23. Mai 2009 im entscheidenden Play-Off Finale um den Bundesligaaufstieg gegen den SC Markranstädt nach 39 Minuten beim Stand von 12-17 eingewechselt wurde und dann mit vielen Glanzparaden dafür sorgte, dass der SVG Celle das Spiel noch mit 25-23 gewann und somit aufstieg. Diese herausragende Leistung war umso bemerkenswerter, weil bereits weit vor den Play-Offs bekannt wurde, dass Arndt nach der Saison zum SC Markranstädt wechseln würde. Dennoch zeigte sie in diesem Play-Off Finale eine ihrer besten Leistungen beim SVG Celle und wurde anschließend vom Publikum mit Standing Ovations gefeiert.

Durch die Insolvenz des SC Markranstädt kurz nach den Play-Off Finalspielen zerschlug sich dann jedoch der Wechsel von Turid Arndt und sie ging stattdessen zur SGH Rosengarten-Buchholz, bei der sie seit dem Sommer 2009 spielt. Ihr größter sportlicher Erfolg war mit den Luchsen der Aufstieg in die 1. Bundesliga in ihrer ersten Saison in Rosengarten. In dieser Saison spielte Turid Arndt bereits zweimal mit der SGH Rosengarten-Buchholz in Celle. In der 1. Runde des DHB-Pokals gewann Rosengarten in Celle mit 26-23 dank vieler überragender Glanzparaden von Turid Arndt. Wenige Wochen später in der 2. Bundesliga siegte der SVG Celle mit 28-25.