02.12.2013 11:59 Uhr - Weltmeisterschaft - dpa

Handball-Nationalspielerin Wohlbold wird am Donnerstag operiert

Kerstin WohlboldKerstin Wohlbold
Quelle: Michael Heuberger
Handball-Nationalspielerin Kerstin Wohlbold soll nach ihrem Kreuzbandriss am Donnerstag in einer Sportklinik im bayrischen Bad Griesbach operiert werden. «Ich bin erleichtert, dass jetzt alles so schnell geht. Denn nach einer erfolgreichen Operation kann ich wieder nach vorn schauen und an meiner Rückkehr arbeiten», sagte die Spielmacherin vom deutschen Meisters Thüringer HC am Montag der Nachrichtenagentur dpa und fügte an: «Die Saison kann ich allerdings abhaken.»

Die 29-Jährige hatte sich am Samstag im Länderspiel gegen Schweden einen Kreuzbandriss und Meniskusschäden im rechten Knie zugezogen. Sie ist neben Lydia Jakubisova die zweite Spielerin, die beim Meister und DHB-Pokalsieger bis zum Saisonende mit einem Kreuzbandriss ausfällt. «Wir sind bereits auf der Suche nach Ersatz», sagte Manager Maik Schenk.

Der Thüringer HC hat im Februar mit DHB-Pokal, Champions League und Meisterschaft erneut eine enorme Belastung. «Es wird schwer, zu diesem Zeitpunkt der Saison eine Spielerin auf dem Markt zu finden, die das Niveau hat, uns weiter zu helfen», sagte Schenk. Bis Ende Januar besteht die Möglichkeit, Spielerinnen für die Hauptrunde der Champions League zu melden.