05.11.2013 16:52 Uhr - 1. Bundesliga - BSV, red

Buxtehude will "andere Seite präsentieren"

Xenia SmitsXenia Smits
Quelle: Heinz Zaunbrecher
Zwischen DHB-Pokal und EHF Wettbewerb steht für die Handball-Bundesliga Frauen des Buxtehuder SV wieder ein Liga-Spiel auf dem Plan: Zum letzten Bundesliga-Heimspiel vor der WM-Pause empfängt der BSV am morgigen Mittwoch, 6. November, die HSG Blomberg-Lippe. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Schulzentrum Nord in Buxtehude.

Mit der HSG Blomberg-Lippe ist der Tabellensiebte der Handball Bundesliga Frauen (HBF) zu Gast in Buxtehude. Mit vier Siegen und fünf Niederlagen verzeichnet das Team von Trainer André Fuhr eine Negativbi-lanz von 8:10 Punkten und rangiert somit, wie zum Ende der vergangenen Spielzeit (2012/13: Platz 8), im Tabellenmittelfeld. Für eine Liga-Überraschung konnte die HSG in dieser Saison bislang noch nicht sorgen, wohl aber im Pokal, wo man in der 2. Runde beim VfL Oldenburg gewann.

Mit Laura Magelinskas hat die HSG eine der Top Ten-Torschützinnen der Liga in ihren Reihen. Die Rückraumspielerin erzielte bislang 45 Saisontreffer und belegt damit Rang neun der Torschützenliste der HBF. Auch in ihrer jüngsten DHB-Pokal-Partie stellte Magelinskas ihre Torgefahr einmal mehr unter Beweis. Beim 31:26-Erfolg der HSG über Zweitligist Borussia Dortmund im DHB-Pokal-Achtelfinale erzielte die 25-Jährige sieben Treffer. Beste HSG-Torschützin der Partie war Rückraumspielerin Xenia Smits mit neun Toren.

BSV-Trainer Dirk Leun stellt für die Partie gegen den Tabellensiebten klare Anforderungen an sein Team: „Wir haben uns in beiden vergangenen Partien in der Liga und im Pokal nicht gut verkauft. Gegen die HSG wollen wir uns von einer anderen Seite präsentieren und deutlich machen, dass wir verdient unsere Position im oberen Tabellendrittel belegen. Ich möchte, dass wir klare Abstimmungen in der Defensive treffen und die Zweikämpfe gewinnen. Mit der richtigen Einstellung sollte die Partie gegen HSG eine lösbare Aufgabe für uns sein.“

Bei der morgigen Partie muss Leun weiterhin auf Marcella Deen (Bandscheibenvorfall), Jana Lembke (Knieverletzung), Isabell Klein (Schwangerschaft) Lone Fischer und Sina Ritter (beide Kreuzbandriss) verzichten. BSV-Neuzugang Sanne Hoekstra wird in der morgigen Partie ihr Heimspiel-Debüt in der Sporthalle Schulzentrum Nord geben. Auf www.tageblatt.de gibt es im Online-TV ab 22.30 Uhr eine Zusammenfassung der Partie.