03.11.2013 12:02 Uhr - DHB-Pokal - frh

Dortmund fordert Blomberg bis in die Schlussphase, verpasst aber die Pokalüberraschung

Franziska Müller erzielte sieben TrefferFranziska Müller erzielte sieben Treffer
Quelle: Andreas Walz
Die 480 Zuschauer in der Dortmunder Sporthalle Wellinghofen sahen einen lange Zeit ausgeglichenen Klassenvergleich zwischen dem heimischen Zweitligisten Borussia Dortmund und Erstligist HSG Blomberg-Lippe. Zehn Minuten vor dem Ende durften die heimischen Fans noch von einem Pokalcoup träumen, die Gastgeberinnen lagen nur mit einem Tor zurück, dann aber zog Blomberg davon und buchte mit einem 31:26 (16:14) den Einzug in die nächste Runde.

Mit einem Doppelschlag von Stephanie Steden und Friederike Lütze hatte Dortmund die anfängliche Blomberger Führung durch Xenia Smits beantwortet und auch beim 3:2 durch Sarah Everding und dem 5:4 durch Karin Schäfer lag der Zweitligist noch in Front. Dann aber übernahm die HSG Blomberg, nach drei Treffern in Folge hieß tes 5:7 und beim 6:10 war der Abstand nach einem Treffer von Laura Rüffieux erstmals auf vier Tore angewachsen.

Dortmund ließ sich aber nicht abschütteln, kämpfte sich immer wieder auf zwei Tore heran und konnte durch Friederike Lütze beim 13:14 dann sogar wieder den Anschlusstreffer erzielen. Angela Malestein beantwortete diesen allerdings ebenso wie Xenia Smits den nächsten Dortmunder Treffer durch Anna-Lena Tomlik. Aus Borussia-Sicht ging es mit einem 14:16 in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit verlief zum großen Teil ähnlich: Das Gäste-Team von Andre Fuhr legte immer ein oder zwei Tore vor, Dortmund kämpfte um den Anschluss. Mehrfach bot sich den Gastgeberinnen dabei sogar die Chance zum Ausgleich - diese blieb aber jeweils ungenutzt. Beim Stand von 22:23 aber räumte Blomberg diese Möglichkeit nicht ein, zu Beginn der letzten zehn Minuten beantwortete Xenia Smits den Gegentreffer umgehend und Magelinskas sorgte für die Drei-Tore-Führung. Damit waren die Weichen gestellt, diese Führung behauptete Blomberg und buchte mit dem 31:26 den Einzug in die nächste Runde.