25.07.2006 04:05 Uhr - Länderspiele - Laszlo Pincesi

Palinger wechselt nach Ljubljana

Die ungarische Spitzentorhüterin Katalin Palinger wird in der kommenden Spielzeit das Tor von Krim Ljubljana hüten. Zusammen mit den Eszter Siti und Gabriella Kindl bildet Palinger so beim slowenischen Meister einen ungarischen Block, der Krims Chancen auf den Sieg in der Champions League steigern dürfte.

Katalin PalingerKatalin Palinger
Quelle: Andreas Walz
Ihr letztes Spiel machte Katalin Palinger bei den Weltmeisterschaften in St. Petersburg, als sie mit Ungarn im Spiel um Platz Drei stand. Danach zwang eine Ellenbogenoperation die ungarische Nationalspielerin zu einer Operation und einer längeren Pause. Nach dem Tod ihres Vaters war Palinger wieder in ihre ungarische Heimat zurückgekehrt und hatte den Präsidenten ihres dänischen Vereins FCK um eine Vertragsauflösung aus familiären gebeten. "Aber ich bekam von ihm eine Antwort, die unakzeptabel war", so Palinger gegenüber der täglichen ungarischen Sportzeitung "Nemzeti Sport". Ihr Fall kam vor die EHF, deren Kommittee entschied, dass Palinger eine Spielerlizenz zuerkennen zu sei. Palinger konnte sich so nach einem neuen Verein umsehen und unterschrieb bei Krim Mercator Ljubljana in Slowenien, von wo die Reise in die ungarische Heimat nicht so weit ist.