21.07.2006 11:02 Uhr - 1. Bundesliga - Christian Ciemalla

Ketsch verstärkt sich mit Französin Laverroux

TSG-Trainerin Karin EulerTSG-Trainerin Karin Euler
Quelle: Jürgen Pfliegensdörfer
Erstligist TSG Ketsch hat sich mit der Französin Barbara Laverroux verstärkt, die 29-Jährige ist nach Maike Brückmann der zweite Neuzugang für das Team von Trainer Karin Euler. "Ich denke, sie ist eine Spielerin, die zu uns passt", so Trainerin Karin Euler gegenüber der Schwetzinger Zeitung. Die Französin hatte in einem Probetraining überzeugt. Ketsch bemüht sich zudem noch um eine junge Kreisläuferin.

Barbara Laverroux war in den letzten sechs Jahren für Issy les Moulineaux Handball Feminin in der ersten französischen Liga tätig. Die 1,70m große Sportlehrerin ist derzeit an einem französischen Gymnasium in Frankfurt tätig. Eingeplant ist Laverroux für die Position auf der Mitte im Rückraum, sie kann aber auch auf den anderen beiden Rückraumpositionen eingesetzt werden. Zunächst bekam Laverroux, die sowohl die neben der französischen Staatsbürgerschaft auch im Besitz der deutschen ist, einen Einjahresvertrag.

Nach den Wünschen der TSG Ketsch soll auf Brückmann und Laverroux noch ein dritter Neuzugang folgen. Nach dem sich Katrin Schröder, um die sich die TSG ebenfalls bemüht hatte, für Frisch Auf Göppingen entschieden hatte, soll eine andere junge und talentierte Kreisläuferin nach Ketsch wechseln. Unterdessen scheint sich die erhoffte Rückkehr von Stipanka Ivandic zerschlagen zu haben, nach ihrem Abschluß hat die Kroatin eine aussichtsreiche Position angeboten bekommen und will ins Berufsleben einsteigen.