29.08.2013 10:32 Uhr - 2. Bundesliga - Ole Rosenbohm, VfL Oldenburg

Oldenburgerin Smit wechselt zu Zweitligist SVG Celle

Nadine Smit im Einsatz für das Oldenburger Bundesliga-TeamNadine Smit im Einsatz für das Oldenburger Bundesliga-Team
Quelle: Hermann Jack
Kurz vor dem Start seiner mittlerweile 30. Saison in der Handball-Bundesliga muss der VfL Oldenburg eine Veränderung im Kader hinnehmen: Aufbauspielerin Nadine Smit (20) wechselt zum Zweitligisten SVG Celle. Der Auflösungsvertrag wurde am gestrigen Mittwoch unterschrieben.

Die talentierte Spielerin, die schon seit 2003 beim VfL Handball spielt, bat selbst um diesen Wechsel, verspricht sich dadurch eine persönliche Weiterentwicklung. Beim ehemaligen Bundesligisten SVG besitzt die Studentin die Chance, höherklassig zu spielen. In Oldenburg hätte sie in dieser Saison ihre meisten Einsätze wohl im Drittligateam VfL II absolviert.

So ist der aktuelle sportliche Verlust besonders für die 2. Mannschaft spürbar. Im Team von Trainerin Alexandra Hansel spielte Smit in den beiden vergangenen Spielzeiten – in der ersten noch als A-Jugendliche – eine sehr gute Rolle, landete mit dem VfL II auf dem zweiten Platz. Hansel sowie Bundesligatrainer Leszek Krowicki und Peter Görgen, der Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH, trafen die Entscheidung, dem Wechsel zuzustimmen.

"Wir verlieren eine Spielerin mit Perspektive", sagte Görgen. "Auch wenn der Zeitpunkt alles andere als optimal ist, geben wir ihrem Wunsch nach. Wir wünschen Nadine für ihre sportliche Karriere alles Gute. Wir werden uns sicher wiedersehen."

Bundesligatrainer Leszek Krowicki nannte Smits Entscheidung eine "eine vernünftige Möglichkeit, da der Spagat zwischen Dritter Liga und Bundesliga doch sehr groß" sei. "Für Nadines Karriere ist die Zweite Liga eine wichtige Zwischenetappe. Wir werden sie weiter beobachten und hoffen, dass sie in Celle eine wichtige Rolle spielt. Wir haben Verständnis für ihre Entscheidung."

Schon an diesem Wochenende bestreiten der VfL und der SVG ihre ersten Pflichtpartien. Oldenburg tritt am Sonntag um 16 Uhr zum ersten Ligaspiel bei Bayer Leverkusen an, Celle erwartet tags zuvor um 19.30 Uhr in der ersten Runde des DHB-Pokals den Ligakonkurrenten SGH Rosengarten.