14.08.2013 09:39 Uhr - 1. Bundesliga - fcb

Frisch Auf Frauen verbreiten im Test gegen Nellingen gute Laune

Marlene Windisch ist eines von zwei neuen Gesichtern in GöppingenMarlene Windisch ist eines von zwei neuen Gesichtern in Göppingen
Quelle: Stephan Weber
Die Frisch Auf Frauen hatten am gestrigen Dienstagabend zu einem ersten öffentlichen Testspiel den Zweitligisten TV Nellingen in der EWS-Arena zu Gast. Dabei bekamen etwa 500 Zuschauer erstmals die Neulinge Marlene Windisch und Dragica Tatalovic zu sehen. „Die Integration der neuen Spielerinnen geht schnell voran“, freute sich Trainer und Geschäftsführer Aleksandar Knezevic, dass die „Neuen“ schon einen guten Part spielen konnten.

Die äußerst quirlige Windisch hatte gleich in der ersten Hälfte Gelegenheit sich zu zeigen. Dragica Tatalovic, die Jasmina Jankovic nach einer starken ersten Halbzeit zwischen den Pfosten ablöste, zeigte eine starke Leistung hinter der Abwehr. Viele Spielanteile auf der Mitte hatte neben Marlene Windisch und Nicole Dinkel auch Maike Daniels, die nach einer Schulterverletzung auf einem guten Weg ist. Knezevic setzte alle seine Spielerinnen ein, und bei dem deutlichen 37:24 (18:9) konnte nicht nur die junge Anja Brugger mit tollen Treffern glänzen.

Es lief erfreulich rund bei den Frisch Auf Frauen. So waren die Fans zufrieden mit dem ersten öffentlichen Test ihres Teams und spendeten immer wieder Szenenapplaus, etwa als Marlene Windisch überlegt auf Karin Weigelt ablegte, die in der Schlussphase der ersten Halbzeit zum 15:8 netzte. Die Abläufe funktionierten indes auch beim Zweitligisten TV Nellingen mit zunehmender Spielzeit immer besser, es war ein lebendiges Duell, bei dem die Göppingerinnen jedoch nie Zweifel an ihrer Favoritenrolle aufkommen ließen.

Nach einem 2:3-Rückstand erspielten sie sich eilig eine 9:4-Führung, die sie danach allmählich ausbauten. Erst in der Schlussphase zündeten sie nochmals den Turbo, denn nach der Pause zeigte der personell neu aufgestellt Gast aus Nellingen eine bessere Leistung und kam zu gelungenen Aktionen. Tatalovic im Tor, die nahtlos an Jankovics Leistung anknüpfte, verhinderte in dieser Phase dass der Göppinger Vorsprung schmolz. Mit einem Zwischenspurt kauften Sie den „Hornets“ in der Schlussphase vollends den Schneid ab und entschieden den Test mit 37:24 für sich.

Aleksandar Knezevic braucht bei den Torleuten nicht bange sein, seine Mannschaft wirkt insgesamt schon gut eingespielt. „Es gibt noch ein paar Dinge, die wir verbessern können, aber wir haben noch drei Wochen Zeit bis zum Rundenstart. Viele Sachen haben wir gut gemacht“, wirkte Knezevic nach dem gelungenen Test entspannt.

In weiteren Trainingseinheiten sowie bei den Turnieren in Allensbach und in Bad Urach wird sich seine Mannschaft den restlichen Feinschliff für die Runde holen. Knezevics Trainerkollege Pascal Morgant konnte in seinem früheren Wohnzimmer mit voller Kapelle antreten. Die beiden U19-Nationalspielerinnen Maren Weigel und Louisa Wolf sind von der U19-Europameisterschaft heimgekehrt und warfen zusammen sechs Tore.

Weigel war damit neben Neuzugang Carolin Tuc (TuS Metzingen, vier Treffer) und Routinierin Daniela Stratmann (5) beste Torschützin. Vor allem in Sachen Spieltempo und Intensität müssen die Nellingerinnen jedoch bis Rundenstart noch zulegen. Angesichts von neun Abgängen und ebenso vielen Zugängen dürfte für Morgant die weitere Integration der Neuen ein wichtiger Mosaikstein bei der Weiterentwicklung der Mannschaft sein.

Frisch Auf Frauen
Tatalovic, Jankovic - Brugger 3, Scheffknecht 6, Windisch 2, Daniels, Weigelt 5, Karolius 3, Dinkel 9, Leppert 2, Vojtiskova 7, Kiedrowski

TV Nellingen
Bocka - Stratmann 5, Binder 3, Heinzelmann 1, Wörner 1, Herold, Blanke 1, Tuc 4, Friedrich, Winger 1, Faustka 2, Weigel 4, Wolf 2