13.08.2013 09:12 Uhr - 2. Bundesliga - PM Rödertal

Zweitligaaufsteiger Rödertal mit positiver Trainingslager-Bilanz

Egle KalinauskaiteEgle Kalinauskaite
Quelle: Henry Lauke - HCR
Ein Drittel der unmittelbaren Vorbereitung des Handballclubs Rödertal (HCR), Aufsteiger zur 2. Bundesliga, auf die Saison 2013/14 ist vorüber. Gestern kehrten die Rödertalbienen aus dem Sportpark Dippoldiswalde zurück.

Zusätzlich zu den gewöhnlichen Übungseinheiten führten Trainerin Egle Kalinauskaite und Co-Trainer Frank Lessau ihre Schützlinge in 14 Tagen mit Trainingslagern an zwei verlängerten Wochenenden hintereinander, dem Benefizspiel gegen Erstligist HC Leipzig am Dienstag und dem heutigen Trainingsspiel über 3x 30 Minuten gegen Drittligist HC Salzland an die Leistungsgrenze.

Die Bilanz war allseits positiv. „Das zweite Trainingslager war schwerer als das erste, denn da steckte den Spielerinnen noch die Belastung davor in den Knochen. Dass es heute bei fast allen irgendwo gezwickt hat, ist normal. Wir haben in diesen zwei Wochen viel erreicht. Auch wie sich unsere Neuzugänge Luise Becker, Jasmin Helen Müller und Grete Neustadt hier engagiert haben, hat uns sehr gut gefallen. Leider haben sich allerdings Lisa Havel und Ann Rammer verletzt und werden ein paar Tage ausfallen“. Und weiter: „Die Bedingungen in der klimatisierten Sporthalle hier sind hervorragend. Auch von den Rahmenbedingungen her, waren wir also wieder sehr zufrieden“.

„Ich war das erste Mal in einem Trainingslager, in Blomberg gab es das für die A-Jugendlichen nicht. Und ich fand es super, konnte mich schon gut integrieren“, kommentierte die 19-jährige Torfrau Luise Becker ihre ersten beiden Wochen beim HCR. „Die körperliche Belastung habe ich ganz gut weggesteckt. Dafür bin ich beim Lernen der Kombinationen und Laufwege an meiner Leistungsgrenze “, ergänzte Rückraum-Zugang Jasmin Helen Müller. Nach Athletik und Taktik steht nun Einspielen auf dem Bienen-Plan. Erste Station am kommenden Wochenende ist der Raiffeisenbank-Cup in Banzkow und Schwerin.