24.06.2013 10:06 Uhr - 2. Bundesliga - PM HC Rödertal

Aufsteiger HC Rödertal verpflichtet zweifache deutsche A-Jugend-Vizemeisterin

Luise BeckerLuise Becker
Quelle: HC Rödertal
Der Handballclub Rödertal setzt weiter auf die Jugend. Nach Jasmin Helen Müller (Rückraum) und Lisa Havel (Außen) verpflichtete er mit Torfrau Luise Becker die dritte Neunzehnjährige. "Mit ihrer Verpflichtung ist unsere Personalplanung aber noch nicht abgeschlossen. Wir suchen noch eine erfahrene Rückraumspielerin", erklärte Rödertals Manager Thomas Birnstein.

Luise Becker kommt von der HSG Blomberg/Lippe ins Rödertal, ist aber eigentlich Magdeburgerin. Als Sechsjährige begann sie dort bei Post SV mit dem Handballspielen. Schon zwei Jahre später wechselte sie zum damaligen Leistungszentrum HSC 2000 Magdeburg. Dort ging es steil aufwärts, denn in der Saison 2009/10 schaffte sie den Sprung in die U17-Nationalmannschaft. Dadurch wurde die HSG Blomberg/Lippe auf sie aufmerksam und holte sie in ihr Leistungszentrum.

Im Ergebnis absolvierte Luise zwölf Länderspiele in der Jugend-Nationalmannschaft (U17). In ihrer A-Jugend-Zeit gehörte sie dem erweiterten Kader der Juniorinnen-Nationalmannschaft (U19) an. Ins Rödertal kommt sie als frischgebackene Deutsche Vizemeisterin. Mit ihrem Team der HSG Blomberg/Lippe unterlag sie vor zwei Wochen im Finale der Deutschen A-Jugendmeisterschaft gegen Bayer 04 Leverkusen mit 27:28. Auch in der vergangenen Saison wurde sie mit Blomberg deutsche A-Jugend-Vizemeisterin.

"Ich freue mich schon sehr auf meine Zeit beim Handballclub Rödertal und möchte dazu beitragen, dass die Bienen ihre grandiose Entwicklung auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Möglich wurde das Ganze, weil mir der Verein den Weg zur sächsischen Polizei geebnet hat. Wenn alles nach Plan läuft, beginne ich im April 2014 meine Ausbildung in Rothenburg", kommentierte Luise Becker ihren Wechsel ins Rödertal.

"Unsere Trainerin Egle Kalinauskaite wollte in der Saison 2013/14 eigentlich nur mit zwei Torfrauen spielen. Aber wenn die Möglichkeit besteht, so ein Talent wie Luise zu verpflichten, ändert man natürlich gern seinen Plan", verriet Manager Thomas Birnstein. Und weiter: "Die Alters- und Erfahrungspyramide unserer Torfrauen ist ideal. Karolina Hubald wird 31, Ann Rammer 24. Da ist ein 19-jähriges Talent eine gute Ergänzung und mit Blick auf die Zukunft haben wir mit Luise auch gleich für drei Spieljahre unterschrieben."