14.05.2013 14:08 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - chs

Schmele wechselt nach Dänemark

Die Zukunft von Carolin Schmele ist geklärt. Die Triererin hat beim dänischen Erstligisten KIF Vejen einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Beim diesjährigen Meisterschaftsfünften ist die Ex-Mieze nicht die erste Deutsche, von 2007bis 2010 lief Stefanie Melbeck für die Jütländerinnen auf.

Die Rückraumspielerin, die am kommenden Samstag ihren 23. Geburtstag feiert, war mit 138/14 Saisontoren die erfolgreichste Torschützin der regulären Saison der 1. Liga. Und nicht nur aufgrund ihrer Ausbeute von durchschnittlich 6,3 Toren pro Partie freut man sich bei Vejen auf Schmeles Qualitäten. "Sie wird uns gut tun. Da habe ich keine Zweifel dran", so Charlotte Højfeldt, sportliche Leiterin von KIF Vejen, die davon überzeugt ist, dass sie "die Mannschaft in eine Extra-Dimension" führen kann.

Schmeles Laufbahn begann beim Thüringer HC, wo sie 2007 mit der B-Jugend die Deutsche Meisterschaft gewann. Anschließend wechselte sie zum VfL Oldenburg, gewann dort 2008 den Challenge-Cup und 2009 den DHB-Pokal. Studienbedingt wechselte sie dann zu Metz HB und kehrte dann mit zwei Pokalsiegen und einer Meisterschaft in die Bundesliga zurück. Zunächst für die HSG Blomberg-Lippe erfolgte dann zum Beginn des vergangenen Jahres der Wechsel zu den Trierer Miezen, mit denen sie aber nur 2012 noch den Abstieg verhindern konnte.