27.04.2013 11:31 Uhr - 2. Bundesliga - D. Bilo, Mainz 05

Comeback für die nächste Saison geplant: Verletzte Theresa Köhler verlängert in Mainz

Theresa KöhlerTheresa Köhler
Quelle: Mainz 05
Wenn man sie aktuell auf der Tribüne erlebt, merkt man, wie intensiv sie schon wieder die Spiele mitlebt: Theresa Köhler, die sich auf dem besten Weg in der Reha nach ihrem Kreuzbandriss befindet, hat die Vertragsverlängerung bei Manager Karl-Heinz Elsäßer bestätigt. Sie will in der neuen Runde wieder angreifen.

Auch nach ihrer Knieverletzung war Theresa Köhler so schnell es ging, wieder ganz nah dran am Team und scheute dazu auch keine langen Auswärtsfahrten. Aktuell arbeitet die sympathische angehende Sonderschulpädagogin getreu ihrem Motto „Carpe diem“ intensiv unter Betreuung von Team-Physiotherapeut Michael Schmitt an der Wettkampftauglichkeit ihres Knies. Wenn Theresa meint: "Michael, ich bin so geschafft" weiß er, dass sie wieder bestens mitgearbeitet hat.

"Ich bin sehr zufrieden mit ihr und muss kaum Überzeugungsarbeit in Form von „Belohnungen“ für das Quälen leisten. „Therry“ ist hochmotiviert und will einfach wieder auf die Platte. Fast können wir froh sein, dass die Runde bald rum ist, denn lange können wir sie sicher nicht mehr zurückhalten", ergänzt er schmunzelnd.

Theresa Köhler sagte zu ihrer Verlängerung: "Ich freue mich sehr, dass ich um ein weiteres Jahr in Mainz verlängern konnte, da ich mich im Team sehr wohl fühle und die Betreuer, Verantwortlichen und Fans mir gerade in der harten Reha-Phase stets stützend zur Seite standen. Außerdem will endlich wieder dem Team auf dem Spielfeld helfen und aktiv zum Erfolg der Mannschaft beitragen."

Bis zum verhängnisvollen Spiel gegen die HSG Bensheim am 10.11.2012, als sie sich nach einem Rempler das Knie verdrehte, hatte sie bereits in sieben Spielen ihre Qualität auf Linksaußen gezeigt und sich auch in die Herzen der Mainzer Fans gespielt. Fünf Tore pro Spiel standen bis dahin in der Scorerstatistik.

Auf ihre Stärken und damit auch über die Rückkehr einer weiteren sicheren Siebenmeter-Schützin dürften sich deshalb nicht nur Karin Euler und ihr Team freuen. Mit Theresa Köhler und Rückkehrerin Assina Müller verfügt Mainz 05 auch in der kommenden Runde über ein Topduo auf der linken Außenbahn. Doch bis dahin heißt es für Theresa noch eine Weile, den Weg der kleinen, aber schweißintensiven „Quäleinheiten“ bis zur Vorbereitung zu überstehen.