badfetish.org tryfist.net trydildo.net

16.04.2013 16:13 Uhr - 2. Bundesliga - PM TVN, red

TV Nellingen: Zwei Neuzugänge mit Perspektive

Sina NamatSina Namat
Quelle: Alex Wipf
Zweitligist TV Nellingen stellt derzeit die personellen Weichen für die neue Spielzeit. Mit Sina Namat kommt dabei eines der großen deutschen Talente am Kreis zu den Schwabenhornets, die sich zudem mit Judith Woerner vom TV Pflugfelden verstärken. Nach Carolina Tuc sind dies die Neuzugänge zwei und drei. Als Abgang hatte der Verein in der vergangenen Woche Martina Heimgärtner vermeldet.

Sina Namat, die am Sonntag ihren 19. Geburtstag feierte, wechselt aus dem Hohen Nordenzu den Schwaben Hornets Ostfildern. Die DHB Junioren-Kaderspielerin spielte seit 2003 beim Buxtehuder SV. Sie wird in den kommenden Wochen einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Hornets unterzeichnen. Die 1,81m große Kreisläuferin gehört zweifelsohne zu den großen Talenten auf ihrer Position in Deutschland. Jetzt will sie nach ihrem Abitur die Chance nutzen und mit einem Wechsel sich im Team der Hornets weiterzuentwickeln.

Gerade ihre Nationalmannschaftskolleginnen Maren Weigel und Louisa Wolf dienen dabei sozusagen als „Vorbilder“, denn diese Entwicklung war unter anderem mit ausschlaggebend für diesen Schritt. "Ich wechsle zum TV Nellingen unter anderem, weil ich mich entschlossen habe, in der Umgebung zu studieren. Die sich daraus ergebende Herausforderung in einer neuen Mannschaft Verantwortung zu übernehmen reizt mich zusätzlich. Außerdem freue ich mich darauf, durch einen Ortswechsel meine Selbstständigkeit weiterzuentwickeln und mich den kommenden Aufgaben zu stellen“, freut sich Sina Namat auf den Wechsel zu den Hornets.

"Wir freuen uns, dass mit Sina Namat ein weiteres junges und großes Handballtalent hier zu den Hornets wechselt", so Geschäftsführer Stefan Wiech. "Wir hatten uns lange überlegt, wie wir an der Kreisposition weiter vorgehen wollten. Wir haben uns dann entschieden, in die neue Saison mit zwei unterschiedlichen Spielertypen zu gehen. Zum einen die erfahrene Ariane Geissmann, zum anderen die junge und große Sina Namat. Mit Sina wechselt eine weitere Kaderspielerin des DHB zu uns. Das ist klasse und zeigt auch unseren weiteren Weg, mit jungen Spielerinnen eine neue Ära vielleicht einläuten zu können."

Auf Rechtsaußen wird unterdessen Judith Woerner in der kommenden Spielzeit den Nellinger Kader verstärken. Die 22-jährige Linkshänderin und Rechtsaußen wechselt vom TV Pflugfelden aus der BWOL in den Bundesligakader der Hornets. Seit 2011/12 spielt Judith Woerner in Pflugfelden. In dieser Saison erzielte sie bislang in 22 Pflichtspielen insgesamt 93 Tore. Ihr erster Verein war der TV Vaihingen/Enz, von dort aus ging es für vier Jahre zur SG BBM Bietigheim, bevor sie ein Jahr beim TSV Schwieberdingen spielte. Und nun geht es zu den Hornets nach Ostfildern-Nellingen in die 2. Bundesliga.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei den Schwaben Hornets Ostfildern und auf die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team", so Judith Woerner über ihren Wechsel. "Besonders überzeugt haben mich beim TV Nellingen das sportliche Konzept, das familiäre Umfeld und die Chance, mich handballerisch und persönlich weiterzuentwickeln. Sicher wird die höhere Belastung zunächst eine Umstellung für mich darstellen, jedoch werde ich mich nach der Abgabe meiner Bachelorarbeit im Sommer mehr auf den Handball konzentrieren können."

"Wir freuen uns, dass wir ein solches Handballtalent in der vierten Liga finden konnten. Judith Woerner kann bei uns sowohl in der 1. Mannschaft wie auch in der 2. Mannschaft eingesetzt werden und wir sind alle überzeugt, dass sie eine absolute Bereicherung für uns sein wird", gibt Stefan Wiech auch im Namen der sportlichen Leitung sein Statement zu dieser Neuverpflichtung. "Judith wird gemeinsam mit Sandra Faustka und Saskia Herold die Außenposition besetzen. Zudem hat sie das Potenzial, auch auf der Halbposition zu spielen. Mit Sicherheit wird sie in der Vorbereitungszeit eine gewisse Eingewöhnungsphase benötigen. Aber sie hat den Biss, den Willen und den Ehrgeiz, diese Chance hier bei uns zu nutzen."



cs