09.04.2013 13:11 Uhr - 1. Bundesliga - PM HCL

Visser verlängert in Leipzig

Maura VisserMaura Visser
Quelle: S. Brauner, HCL
Vor dem Rückspiel im Viertelfinale der Play-offs um die Deutsche Meisterschaft und dem in der nächsten Woche anstehenden Final Four im Pokal hat der HC Leipzig neben dem Parkett einen Erfolg verzeichnen können: Die 27-jährige niederländische Spielmacherin des HCL, Maura Visser, unterzeichnete am heutigen Tag einen neuen Vertrag, der eine Laufzeit bis zum 30.06.2015 hat.

„Ich fühle mich in Leipzig einfach rundum sehr wohl und ich bin darüber hinaus überzeugt davon, dass wir mit dem HCL diese Saison und in den nächsten Jahren eine Menge erreichen können. Die Stadt ist wunderschön, die Leute sind nett, die Fans sind der Wahnsinn, die Arena ist Klasse, der Trainer ist sehr gut, es passt einfach alles hier. Ich freue mich sehr, dass ich nun auch eine berufliche Perspektive, neben der tollen Arbeit auf dem Spielfeld, habe“, so die Niederländerin, die zukünftig beim neuen HCL-Partner, der Signal Iduna Generalagentur Steve Feige, tätig sein wird, nach der Vertragsunterzeichnung.

Auch HCL-Manager Kay-Sven Hähner freut sich über die Verlängerung der Leistungsträgerin: „Maura hat sich kontinuierlich gesteigert und wir sind überzeugt davon, dass sie sich noch weiter entwickeln kann. In den letzten Spielen unter unserem neuen Coach hat sie das Spiel gemeinsam mit Karolina wirklich sehr gut kontrolliert und strukturiert. Sie war mit ihrer Übersicht, ihrer Dynamik und ihrem Drang zum Tor kaum zu stellen, genau das ist es, was Maura so auszeichnet und was sie so wertvoll macht. Wir freuen uns sehr, dass wir ihr das Gesamtpaket aus Handball und Beruf so schnüren konnten und sie bei uns bleibt.“

Neben ihren Offensivqualitäten besticht die 1,79m große Maura Visser auch durch ihre Abwehrstärke, Trainer Thomas Ørneborg ist überzeugt von den Qualitäten seiner Spielerin: „Maura ist eine sehr komplette Spielerin, die aber trotzdem noch Entwicklungspotential hat und lernwillig ist. Unser Variabilität in Abwehr und Angriff ist mit Maura hervorragend und ich freue mich, dass sie auch weiterhin unsere Farben tragen wird.“