07.03.2013 11:27 Uhr - DHB-Pokal - dpa

Frankfurter HC vor Pokal-Viertelfinale mit Personalsorgen

Franziska MietznerFranziska Mietzner
Quelle: Hermann Jack
Vor dem Pokal-Viertelfinalspiel am Samstag (19.30 Uhr) beim Liga-Konkurrenten Buxtehuder SV werden die Handball-Frauen des Frankfurter HC von Personalsorgen geplagt. Neben Spielführerin Susann Schneider (Handverletzung) müssen die Oderstädterinnen aller Voraussicht nach auch auf Top-Torjägerin Franziska Mietzner (Knieprobleme) verzichten.

Zudem kann Trainer Dietmar Schmidt anders als in der Bundesliga nicht auf Spielerinnen des eigenen Juniorteams zurückgreifen, da diese nach der Teilnahme am HVB-Landespokal nicht im DHB-Pokal der Handball Bundesliga Frauen (HBF) eingesetzt werden dürfen.

«Aber nicht nur deshalb sind wir in Buxtehude krasser Außenseiter», sagte der FHC-Coach am Donnerstag. In der Bundesliga unterlagen die Frankfurterinnen in dieser Saison den Norddeutschen zweimal deutlich. Der Sieger der Partie ist direkt für das Final-Four-Turnier Mitte April in Göppingen qualifiziert und trifft dort im bereits ausgelosten Halbfinale auf den HC Leipzig.