22.02.2013 21:35 Uhr - 2. Bundesliga - PM SGH Rosengarten / red

Rosengarten verlängert mit der Torfrau

Turid Arndt, seit 2009 zwischen den Pfosten des SGH-Tores, verlängert ihren Vertrag bei der SGH Rosengarten-Buchholz e.V. um ein weiteres Jahr. "Damit ist das Tor der Luchse auch in der nächsten Saison wieder bestens besetzt", freute sich Managerin Ilona Heinzelmann.

"Turid Arndt und Antje Borkowski, unser Torhüterinnen-Gespann, ist ein eingespieltes Duo, besteht aber aus zwei sehr unterschiedlichen Charakteren", so Ilona Heinzelmann, "die immer bereit sind, ihr Potential abzurufen und für das Team Verantwortung zu übernehmen."

Turid Arndt ist mit Handball aufgewachsen. Ihr Vater und ihr Bruder haben auch Handball gespielt. Angefangen hat sie mit acht Jahren, ins Tor gestellt hat sie sich mit zwölf. Damals - in ihrer Heimat Schwedt - hat Turid Arndt oft ihrem Bruder bei seinen Spielen zugesehen. Sie fand die Torhüter und deren Bewegungen "cool". Das musste sie einfach auch probieren und es hat geklappt.

Und wie: Auch heute noch, nach Länderspielen, deutscher Meisterschaft, 1. und 2. Bundesliga, zeigt die Lektüre von aktuellen Berichten über die 2. Handball-Bundesliga, wie wichtig Arndt für die SGH ist: "Wir sind an Turid Arndt gescheitert. Sie hat uns den Schneid abgekauft", oder "Turid Arndt überragend" liest man da manches Mal in der Saison.

"Es ist mein Ziel, in jedem Spiel gut zu halten, meiner Mannschaft ein Rückhalt zu sein, um damit eine Grundlage für den Sieg zu legen, die Tore dafür müssen dann andere werfen", meint Arndt. Selbst daran hat sie im Laufe der Saison erfolgreich mitgewirkt. Turid Arndt ist für Rosengarten eine Führungsspielerin von besonderem Format. Trainer Patrice Giron: "Mit Turids Verlängerung konnten wir eine überaus wichtige Stütze des Teams halten. Die Arbeit mit Turid macht sehr viel Spaß und ich freue mich auf die gemeinsame weitere Entwicklung mit ihr."