21.02.2013 15:53 Uhr - International - chs

Ligapokal in Frankreich: Aus für Rekordsieger Metz

Die ehemalige Leverkusenerin Roxane BovenbergDie ehemalige Leverkusenerin Roxane Bovenberg
Quelle: Heinz Zaunbrecher
In Frankreichs Frauenliga findet zur Zeit der Ligacup statt. Während am gestrigen Mittwoch die Viertelfinals ausgespielt wurden, müssen die Klubs bereits am heutigen Abend zum Halbfinale antreten.

Als erste Mannschaft hatte sich Issy Paris mit einem knappen 23:22-Sieg über Cercle Dijon für die Vorschlussrunde qualifiziert, die in der Hauptstadt im Stade Pierre de Coubertin ausgespielt wird. Als Gegner wartet nun Le Havre AC, das sich gegen US Mios ebenfalls nur knapp mit 26:25 behaupten konnte.

Spannend war auch das Duell zwischen CJF Fleury Loiret HB und Metz HB. Am Ende siegten die Panther, die sich wenige Tage zuvor noch mit der ehemaligen Leverkusenerin Roxanne Bovenberg verstärkt hatten, mit 23:22. Als Gegner im Halbfinale kommt nun HBC Nimes, das mit dem 32:26 über Toulon St. Cyr recht souverän das Ticket für die besten vier Teams löste.

Die Finalpartie wird am kommenden Samstag ausgetragen, wo dann der Sieger erstmalig den Pokal überreicht bekommt. Rekordtitelträger in dem seit der Saison 2002/03 ausgetragenen Wettbewerb ist HB Metz, das sieben der zehn Titel gewinnen konnte. In den beiden ersten Jahren hatte noch Besancon den Titel gewonnen, der Rückkehrer aus der 2. Liga war jedoch in der Qualifkation an Fleury mit 48:61 (23:31, 25:30) gescheitert. Im Vorjahr triumphierte der mittlerweile insolvente Meister Brest Arvor, so dass nun eine neue Mannschaft den Sprung in die Siegerliste schafft.

Ergebnisübersicht:

1. Runde (14.11. und 17./18.01.)
Besancon - Fleury 48:61 (23:31, 30:25)
Nizza - Dijon 48:56 (26:31, 22:25)

Viertelfinale (20.01.)
Issy Paris - Dijon 23:22
Fleury Loiret - Metz 32:31
Toulon St Cyr - Nimes 26:32
Mios Biganos - Le Havre 25:26

Halbfinale (21.01.)
Fleury Loiret HB - HBC Nimes
Issy Paris Hand - Le Havre AC

Finale (23.01.)