18.02.2013 16:10 Uhr - Pokal der Pokalsieger - chs

Leipziger Europapokalgegner startet als Zweiter in die Play-offs

In der russischen Super-Liga ist die reguläre Saison beendet. Die besten acht der insgesamt neun teilnehmenden Mannschaften spielen nun in den Play-offs den Meister auf. Schlusslicht Maikop muss hingegen in die Abstiegsrelegation.

Den Grunddurchgang gewonnen hat Zvezda Zvenigorod. Mit einer Bilanz von 13 Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen haben sich die Glockenstädter knapp vor dem punktgleichen Team von Rostov am Don, Gegner des HC Leipzig im Europapokal, durchgesetzt. Den dritten Platz eroberte am Wochenende mit einem 29:27-Auswärtserfolg bei Dinamo Volgograd noch Lada Togliatti (24 Punkte). Der Meister muss hingegen nach der knappen Niederlage und 23 Zählern auf dem Konto als Vierter in die Play-offs starten.

Volgograd trifft nun in der am 20. Februar beginnenden K.O.-Serie (Modus best of three) auf Astrakhanochka Astrachan (15 Punkte). Togliatti hingegen trifft auf Kuban Krasnodar (12). Der siebtplatzierte Luch Moskau ist die zu lösende Pflichtaufgabe für Rostov am Don, während Zvezda Zvenigorod zunächst bei der Mannschaft der Universität Izhevsk antreten muss.