16.02.2013 12:04 Uhr - 1. Bundesliga - chs, PM VL

Vipers planen für nächste Saison: Bad Wildungen mit zwei Vertragsverlängerungen

Miranda RobbenMiranda Robben
Quelle: Hermann Jack
Die Bad Wildungen Vipers können auch künftig auf die Dienste von Tessa Cocx und Miranda Robben bauen. Die beiden Niederländerinnen verlängerten ihre Verträge bei den Nordhessinnen unabhängig von der Spielklassenzugehörigkeit in der kommenden Saison und sicherten sich zudem eine Option auf eine weitere. Für den Erstligisten eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft.

Miranda Robben erklärte: "Mit den jetzigen und neuen Mädels in eine neue Saison zu starten und am Neuanfang mitzuwirken, bietet echte Perspektiven." Tessa Cocx befand: "Nach den vielen Mühen die Mannschaft zusammenzuhalten, freue ich mich auf einen guten Start in die nächste Saison mit den Fans und Sponsoren in Bad Wildungen."

"Wir sind extrem begeistert, dass zwei Leistungsträgerinnen zum jetzigen Zeitpunkt sich zur Mannschaft und zum Standort Bad Wildungen bekannt haben", bestätigt Christian Hack, Geschäftsführer der HSG Bad Wildungen Vipers Sport und Marketing GmbH, die beiden Vertragsabschlüsse in einer Pressemeldung.

"Miranda Robben und Tessa Cocx haben sich persönlich bereits in den zurückliegenden Monaten immer wieder für den Erhalt des Teams stark gemacht und setzen nun ein deutliches Zeichen für nächste Spielzeit”, ergänzt Uwe Gimpel, Prokurist der Spielbetriebs-GmbH" zu den Transfers.

Die Personalplanungen für die neue Saison laufen beim Erstligaschlusslicht weiter auf Hochtouren, zuletzt hatte man mit Sarah van Gulik (Aalborg) ebenfalls eine Niederländerin für den zentralen Rückraum unter Vertrag genommen.