29.01.2013 11:37 Uhr - 1. Bundesliga - dpa

Nationalspielerin Mietzner bei Meister Thüringer HC im Gespräch

Franziska MietznerFranziska Mietzner
Quelle: Michael Heuberger
Die Handball-Nationalspielerin Franziska Mietzner steht offenbar vor dem Absprung beim Bundesligisten Frankfurter HC. Die Top-Torschützin der Oderstädterinnen wird mit Meister Thüringer HC in Verbindung gebracht. Zudem soll der 1,92 Meter großen Rückraumwerferin ein Angebot eines ausländischen Spitzenvereins vorliegen. «Unterschrieben ist noch nichts», betonte die 24-Jährige allerdings.

Überhaupt sind die Personalplanungen der Frankfurter Handball-Frauen für die kommende Spielzeit in vollem Gange. Neun von 14 Verträgen laufen am Saisonende aus, zwei Spielerinnen haben eine Option auf eine Verlängerung. Weitestgehend einig sei man sich nach Angaben des Clubs mit den Torhüterinnen Melanie Herrmann und Mandy Burrekers sowie den Feldspielerinnen Susann Schneider, Anja Scheidemann, Annika Nega und Janine Wegner.

Offen ist, ob die Rückraumspielerinnen Christine Beier und Friederike Gubarnatis bleiben. Unterdessen ist Trainer Dietmar Schmidt bereits auf der Suche nach Verstärkungen. «Ich habe schon einige Gespräche geführt, aber ob sich daraus etwas entwickelt, ist noch nicht vorherzusehen», sagte der 60-jährige FHC-Coach.