03.01.2013 18:15 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Stellbrink bei Wahl zu Litauens Handballern des Jahres Dritte

Birute StellbrinkBirute Stellbrink
Quelle: Hermann Jack
Birute Stellbrink ist bei der Wahl zu Litauens Handballerin des Jahres auf dem dritten Platz gelandet. Vor der Rückraumspielerin von Frisch Auf Göppingen, die 13,8 Prozent der Stimmen erhielt, landeten Laima Bernataviciute und Inesa Verbovik.

Bernataviciute ist nach den Spielzeiten in Ungarn (Alcoa), Spanien (Alicante) und Frankreich (Fleury) nun beim ambitionierten norwegischen Drittligisten Volda unter Vertrag und konnte 29,4 Prozent der Stimmen erringen. Verbovik spielt noch in der heimischen Liga für Vilniaus bakalėja-Tauras. Kurz nach ihrem 16. Geburtstag debütierte das Top-Talent in der litauischen Nationalmannschaft und bekam nun 21,7 Prozent der Stimmen.

Bei den Männern konnte sich Arunas Vaskevicius vom Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen mit 35,8 Prozent der Stimmen klar durchsetzen. Den zweiten Platz sicherte sich Remigijus Cepulis von Dinamo Minsk, der noch 22,4 Prozent der Stimmen bekam. Augustus Strazdas vom österreichischen Erstligisten Westwien kam auf 5,9 Prozent der Stimmen.