13.10.2012 12:26 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - chs

Slagelse droht die Insolvenz

Roxanne BovenbergRoxanne Bovenberg
Quelle: Heinz Zaunbrecher
Dem dänischen Erstligisten Slagelse FH droht die Insolvenz. Dies teilt der Verein auf seiner Website mit. Insgesamt müsse bis zum Ende der Saison ein Betrag von 1,2 Mio. DKK (ca. 160.000 Euro) generiert werden. Die finanziellen Probleme würden noch auf das Jahr 2008 zurückgehen, als Anja Andersen den Verein - damals als Slagelse Dream Team - verlassen habe. Zum Ende der Saison 2008/09, als man sich dazu entschloss das in der 2. Liga spielende Männerteam aufzulösen, hätten die Schulden 840.000 DKK betragen.

Die Schulden sollten damals innerhalb von zwei Jahren abgebaut werden, was jedoch aufgrund der Rückkehr in die 1. Liga nicht funktionierte. Es koste 80.000 DKK um in der 2. Liga zu spielen, während die 1. Liga mehrere 100.000 DKK fällig würden rechnen die Vereinsverantwortlichen vor. Die mit dem damaligen Aufstieg verbundene Hoffnung, dass durch die attraktivere Spielklasse neue Sponsoren gewonnen werden konnten, erfüllte sich nicht - zumindest nicht im gleichen Maße, wie die Kosten anstiegen.

Der Etat sei der niedrigste aller Erstligisten und selbst einige Zweitligisten hätten höhere Budgets zur Verfügung heißt es auf der Vereinswebsite Slagelses. Im August und September dieses Jahres seien zudem Sponsoren abgesprungen, die insgesamt 200.000 DKK zum Saisonetat beitragen würden. Ein weiterer Sponsor habe seinen Beitrag um 50.000 DKK reduziert und im Dezember laufe der Vertrag mit einem Großsponsor aus.

Der Verein benötige bis zum Ende des Jahres insgesamt 500.000 DKK um die Insolvenz abzuwenden, heißt es auf der Website. Wie hbold.dk berichtet, seien davon bis zum 1. November 200.000 DKK nötig um die ausstehenden Gehälter zu bezahlen. Für die zweite Saisonhälfte würden weitere 700.000 DKK benötigt. Damit würde dann jedoch nicht nur das Überleben gesichert, sondern auch ein geringer Überschuss erwirtschaftet werden, um das Team weiter zu entwickeln.

Sportlich konnte das Team am gestrigen Abend hingegen kein Zeichen setzen. Gegen Odense verlor man am Ende mit 21:29 (10:12). Nanna Willumsen (6) und Roxanne Bovenberg (5) erzielten die meisten Treffer für Slagelse. Die im Sommer aus Leverkusen verpflichtete Niederländerin führt dadurch mit insgesamt 40 Saisontoren weiterhin die Torschützenliste der dänischen Liga an. Beste Torjägerin bei den Gästen war die ehemalige THC-Spielerin Pearl van der Wissel (6).