17.09.2012 16:23 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - red

Ex-Bundesligaspielerin Bovenberg Top-Torschützin in Dänemark

Roxanne BovenbergRoxanne Bovenberg
Quelle: Heinz Zaunbrecher
Trotz Verletzungssorgen mit attraktivem Offensiv-Handball kann Viborg HK seine Spitzenposition in der dänischen Liga behaupten. Nach drei Spieltagen hat der dänische Pokalsieger dank des 32:26 (15:17) bei Skive FH schon die 100-Tore-Marke geknackt. Mit weißer Weste kommt ansonsten nur noch der FC Midtjylland daher, der mit 26:23 bei Frederiksberg IF gewann.

Am Mittwoch noch kurzzeitig Tabellenführer rangiert Meister Randers nun vorerst wieder auf dem dritten Rang vor Gegner KIF Vejen, den man mit 24:20 bezwingen konnte. Neben den drei Spitzenteams ist auch SønderjyskE noch unbesiegt. In Odense holte der Aufsteiger nun beim 26:26 das zweite Unentschieden in der noch jungen Saison.

Punktgleich mit Vejen und SønderjyskE rangiert das Team Tvis Holstebro mit 4:2 Zählern auf dem letzten Playoff-Rang. Das Team um Anna Loerper setzte sich mit 30:23 gegen den Tabellensiebten Esbjerg durch. Der Sprung in die Top 8 gelang Slagelse FH, das dank der ehemaligen Leverkusenerin Roxanne Bovenberg (12 Tore) am Ende mit 33:28 gegen Aalborg gewann.

Die Gäste sind wie Fredriksberg derzeit noch ohne zählbaren Erfolg in der Saison. Auf den ersten Saisonsieg warten derzeit auch noch Skive und Odense, die beide in Heimspielen über SønderjyskE ihren einzigen Zähler.

In der Torschützenliste führt Bovenberg nun mit 20 Toren gemeinsam mit der dänischen Nationalspielerin Ann Grete Nørgaard. Auch auf den weiteren Plätzen folgen mit Camilla Dalby (19, Randers), Rikke Ebbbesen und Stine Jørgensen (je 17, beide Aalborg) dänische Spielerinnen.