08.09.2012 12:05 Uhr - DHB-Pokal - PM Halle

Wildcats brennen auf Pokalkracher gegen Zwickau

Früher auch im Union-Trikot, nun in Zwickau: Annika ListFrüher auch im Union-Trikot, nun in Zwickau: Annika List
Quelle: Faust
Die Vorbereitungszeit ist vorbei und manche Spielerinnen sprechen von der härtesten Saisonvorbereitung, die sie in ihrer Handballkarriere beim SV Union Halle-Neustadt erlebt haben. Wenn am Sonntag um 16 Uhr die Partie gegen den BSV Sachen Zwickau angepfffen wird, ist die Zeit der Qualen vergessen. Das Spiel der Wildcats gegen die Gäste aus Zwickau ist der Pokalknaller in der 1. Runde des DHB-Pokals.

Immerhin trifft Zweitligist auf Zweitligist. Für beide Mannschaften ist der Auftritt in der Universitätssporthalle eine echte Standortbestimmung. Während Zwickau bereits am nächsten Wochenende in das Ligageschehen eingreift, haben die Hallenserinnen noch eine Woche mehr Zeit, bis das erste Bundesligaspiel auf dem Spielplan steht.

Dass der Pokal wie in den letzten Jahren eine Nebensache wird, davon ist in diesem Jahr nicht auszugehen. "Wir nehmen den Pokal sehr ernst. Die Duelle mit Zwickau besitzen Derby-Charakter. Da wird von Beginn an richtig hingelangt. Danach wissen wir, woran wir bis zu den Punktspielen in zwei Wochen noch arbeiten müssen. Außerdem wollen wir unseren Fans beweisen, dass die Mannschaft in den letzten drei Monaten deutliche Fortschritte gemacht hat“, erklärt Teammanger Frank Kastner.

Neben Trainer Michal Lukacin und Physiotherapeut Florian Erstling werden auch die Neuzugänge Anna Baranowska (Tor), Dagmara Stuparicova (Rückraum) sowie Elisa Möschter (Außen) ihr Heimdebüt im Trikot der Wildcats geben. Nach mehr als 10 Monaten wird am Sonntag auch Eileen Uhlig wieder auf die Platte zurückkehren und ihr erstes Pflichtspiel nach ihrem Kreuzbandriss bestreiten.

Im Team vom BSV Sachsen Zwickau stehen am Sonntag auch zwei Spielerinnen, die selbst schon das Trikot des SV Union Halle-Neustadt getragen haben. Annika List (HSG Bensheim/Auerbach) und Nele Kurzke (Altlandsberg) stehen ab dieser Saison im Aufgebot der Gäste. Nachdem das Zwickauer Team durch Verletzungen in der Vorbereitung gezeichnet war, haben die Verantwortlichen kurz vor dem DHB-Pokalspiel noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Slowakin Silvia Bachrata wechselt von der HSG Hattorf/Osterode nach Zwickau und soll die durch Kreuzbandriss verletzte Petra Starcek kompensieren.