29.04.2006 12:06 Uhr - 1. Bundesliga - dpa

Rückraumspielerin Spriestersbach verlässt PSV Rostock

Svenja SpristersbachSvenja Spristersbach
Quelle: Christopher Monz
Rückraumspielerin Svenja Spriestersbach und Erstligaabsteiger PSV Rostock gehen in der neuen Saison getrennte Wege. Die mit 125 Toren erfolgreichste Werferin der Ostseestädterinnen wechselt zum 1. Juli zu Borussia Dortmund. Spriestersbach ist nach Diane Roelofsen (VfL Wolfsburg) und Gesine Paulus (Bayer Leverkusen) der dritte Abgang einer Spielerin aus dem Stammsechser des PSV, über dessen Beschwerde zur Nichterteilung der Zweitligalizenz die HBVF am Sonntag befinden wird.

Zudem stehen die Verhandlungen von Torhüter Peggy Brandenberger, die zu ihrem einstigen Verein SV Union Halle-Neustadt zurückkehren möchte, kurz vor dem Abschluss.