08.05.2012 11:08 Uhr - 1. Bundesliga - PM HSG Blomberg/Lippe

Blomberg verpflichtet neue Rechtsaußen

Von Wolfsburg nach Blomberg: Marta PilmayerVon Wolfsburg nach Blomberg: Marta Pilmayer
Quelle: VfL Wolfsburg
Für den rechten Flügel hat die HSG Blomberg-Lippe zur neuen Saison Marta Pilmayer verpflichtet. Die 31-jährige Ungarin kommt von Zweitligist VfL Wolfsburg Hurricanes und hat einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben. "Das Angebot der HSG kam für mich sehr überraschend. Ich bin glücklich, dass ich in Blomberg die Chance erhalte, mit einer spannenden Mannschaft in der Bundesliga zu spielen", sagt die 1,56 Meter große Linkshänderin, die 2010 nach Wolfsburg wechselte und dort zu den Top-Torschützinnen zählt.

"Wir werden auch in der neuen Saison eine junge Mannschaft haben. Da tut es uns gut, mit Marta eine weitere erfahrene Spielerin bei uns zu wissen", sagt HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch. "Wir glauben, dass sie gut in unseren künftigen Kader passen wird." Bisher wurde die Position Rechtsaußen von Sabrina Richter (Karriereende) und Anja Ernsberger (Wechsel nach Rosengarten) besetzt. Pilmayer kommt dort nun mit der 19-jährigen Niederländerin Angela Malestein zum Einsatz. Mit Letzterer plant Trainer André Fuhr auch für den Rückraum: "Auf der rechten Seite sind wir dann mit Marta als Spezialistin für Rechtsaußen, Angela und Hildur Thorgeirsdottir für die beiden Position Außen und Halb optimal aufgestellt."

Marta Pilmayer hat in Ungarn ein Studium abgeschlossen und ist Umweltingenieurin. In Blomberg ist sie noch auf der Suche nach einem zusätzlichen beruflichen Engagement. Fuhr: "Auch das spricht für sie: Marta ist in allen Belangen sehr professionell - ich bin davon überzeugt, dass sie uns in der neuen Saison helfen kann."

Der Blomberger Kader für die Saison 2012/2013 umfasst aktuell 13 Spielerinn. Noch nicht zu einem Verbleib entschieden hat sich die Australierin Sally Potocki. "Wir möchten Sally gern bei uns behalten, aber wenn sie sich für einen Wechsel entscheidet, werden wir den 14. Platz mit einer unserer Jugendlichen besetzen", sagt Fuhr. Der Nachwuchs ist bei der HSG ohnehin nah dran an der Bundesliga: Ann-Cathrin Kamann, Saskia Putze und Lena Kerwin werden die Vorbereitung mit der ersten Mannschaft bestreiten.